中文 | BIG5 | Español | Français | Deutsch | Русский | 日本語 | 한국어 | English
Beijing Time:  
Deutscher Religionssoziologe: Falun Gong ist eine politische Veranstaltung
2015-03-20   Kaiwind      

 

Dr. theol. Friedmann Eißler  

 

Dr. Michael Utsch 

Es heißt bei der "Evangelischen Zentralstelle für Weltanschauungsfragen" in Berlin. Theologie Dr. Friedmann Eißler ist hier der Meinung, dass Falun Gong allein durch seine politischen Aktivitäten mehr sei als eine spirituelle Meditationsbewegung: "Die offizielle chinesische Beurteilung als gefährliche Sekte ist politisch motiviert, sie ist weder in China noch in Europa durch schwerwiegende Vorkommnisse gedeckt. Der Protest gegen Menschenrechtsverletzungen in China sollte jedoch von der Werbung für Falun Gong klar unterscheidbar bleiben." Die propagandistische Vermengung von Politik und Spiritualität schätzt Eißler als kritisch ein. 

Sein Kollege, der Philosoph Dr. Michael Utsch ergänzt, auch die Bewegung habe durchaus manipulative Elemente: "Der Meister kann etwa magische Fähigkeiten vermitteln wie Hellsehen oder durch Wände gehen." Das klinge vielversprechend, doch Anwender müssten in der Lage sein, das symbolisch zu verstehen: "Schwierig wird es für Menschen, die das wörtlich nehmen." 

Religionsforscher Friedmann Eißler drückten auch ihre Beobachtungen in einem Artikel in ezw-berlin.de: Falun Gong ist eine synkretistische Heilslehre und Praxis mit umfassendem und exklusivem Anspruch. Sie präsentiert sich als ein methodisierter Heilsweg unter der Autorität des Meisters Li Hongzhi. Dabei mischt sich auf der Grundlage chinesischer Religiosität und Kosmologie die buddhistisch grundierte Vorstellung der Erlösung durch (Selbst-)Kultivierung mit animistischen Aspekten und modernen naturwissenschaftlichen Elementen. 

Schon die Rede vom Meister und seinen Jüngern verweist auf ein religiöses Grundverständnis. Der Anspruch, die Jünger anders als in anderen „Kultivierungsschulen“ innerhalb kürzester Zeit auf eine hohe Ebene und damit zu Glück und Erfolg zu bringen, wirkt attraktiv. Die in Lis Hauptwerk „Zhuan Falun“ propagierte elitäre und zugleich unkritische Grundhaltung kann je nach Konstellation in der Familie oder im sozialen Umfeld zu Problemen führen (so auch Li selbst im Blick auf die konsequente Kultivierung). Dass Falun Gong mehr ist als eine (reine) spirituelle Meditationsbewegung – so das Selbstverständnis – zeigen ferner die politischen Aktivitäten der Anhänger. Die offizielle chinesische Beurteilung als gefährliche Sekte ist politisch motiviert, sie ist weder in China noch in Europa durch schwerwiegende Vorkommnisse gedeckt. Der Protest gegen – nicht nur für Falun-Gong-Anhänger prekäre! –      

  
 Ähnliche Artikel
  · Wer in Deutschland Falun Gong kritisiert, den erklärt die Sekte zum Handlanger Pekings
  · Refugee Review Tribunal in Australien: die Klage des „Organraubs“ von Falun Gong kann nicht bestätigt werden (Abbildung)
 
 
de@kaiwind.com  Über uns
Copyright © kaiwind