中文 | BIG5 | Español | Français | Deutsch | Русский | 日本語 | 한국어 | English
Beijing Time:  
Nach dem Loswerden vom Kult wurde sie eine Anti-Kult-Freiwillige
2018-02-05   Kaiwind  Wang Xiaoye    

Li Xiaoyan,die aus dem Bezirk Lishu, Provinz Jilin kam, richtete ein Gesundheitszentrum ein und wurde ein Freiwillige gegen die Kult, nachdem sie trat aus dem Schatten von „Falun Gong“. Am 25. September 2017 traf ich Li Xiaoyan und erfuhr, dass sie erfahren hatte.

Das Haus von Li Xiaoyan, befand sich in ein gewöhnliches Wohngebiet im Bezirk Lishu, es war im ersten Stock. Sie erfuhr vorher, dass der Autor kam. Wenn sie einen Anruf erhielt, ging sie hinaus, um uns zu begrüßen. Sie hatte Angst, ihr Haus schwer zu finden war.

Tatsächlich war ihr Haus einfach zu finden. Vor der Tür konnten wir eine rote Plakette sehen, die im ersten Stock und im zweiten Stock hing: „Der ursprüngliche Punkt des Gesundheitszentrums.“

Hier war ihr Haus. Das Haus, in jede Ecke, gefüllte mit einer Vielzahl von Flaschen und Gläsern, die Hefe enthielten.

Neben einem Bett gab es noch zwei Massagesessel im Schlafzimmer. Es schien, dass ihres Haus ihr Arbeitszimmer geworden war.

„Das ist nicht nur ein Haus, sondern auch ein Ausgangspunkt für mein neues Leben“, sagte Li Xiaoyan liebevoll.

Li Xiaoyan massierte für andere

Wenn wir über die Vergangenheit diskutierten, sank Ihre Stimmung.

Sie war ursprünglich eine Verkäuferin in Arbeiter-und Bauern-und Soldatenladen im Bezirk Lishu. Im Jahr 1995 wurde entlassen wegen der Umstrukturierung der Unternehmen. Um ihren Lebensunterhalt zu verdienen, mietete sie einige Abteilungen in den Arbeiter-und Bauern- und Soldatenläden, noch Bücher zu verkaufen. Das Geschäft war nicht schlecht.

„Als Falungong gerade aufstand, Bücher über Galun Gong gefragt wurden und ich bekam diese Bücher wieder herein.“ Li Xiaoyan sagte. Deswegen stand ich mit der Menschen in Berührung natürlich, die „Falun Gong“ praktizierten.

Im Jahr 1998 begann sie „Falun Gong“ zu praktizierte wegen die Überzeugung einer Kollegin. Und sie wurde allmählich von der von Li Hongzhi beschriebenen „Falun-Welt“ angezogen und zunehmend vernarrt.

Um so schnell wie möglich „avanciert wurde“, nutzte sie ihre Bequemlichkeit beim Verkauf von Büchern und war verpflichte, „Falun Gong“ -Anhänger im Bezirk Lishu Bücher und audiovisuelle Produkte zu liefern. Langsam wurde ihr kleines Haus ein Kontaktpunkt für „Falun Gong“ -Anhänger und fing an, Kontakte mit „Falun Gong“ -Praktikern zu organisieren.

„2003 wurde ich der heimliche Koordinator von Falun Gong im Bezirk Lishu und war dafür verantwortlich, die 'Versammlung' zu kontaktieren und 'drei Dinge' zu tun.“ Li Xiaoyan sagte, dass sie jeden Tag sehr beschäftigt war und mit „Falun Gong“ beschäftigt war. Sie kümmerte sich nicht mehr der Bücherstand, ihre Familie, sogar das Studium und Leben des Kindes.

Im Juli 2007 wurde sie wegen Gesetzesverstößen sanktioniert. In der Zwischenzeit kam sie mit der geduldigen Hilfe der Anti-Kult-Freiwilligen dazu, das Wesen der „Falun Gong“ zu erkennen und erkannte, dass Li Hongzhi ihre Jünger betrogen und benutzt hatte. 2010 kehrte sie nach Hause zurück. Sie war mit Li Hongzhis Irrtümern vertraut und kannte die Besessenheit unbekehrter Menschen. Sie meldete sich freiwillig, um einen Anti-Kult-Freiwilligen zu werden, führte freiwillig Anti-Kult-Propaganda durch und belehrte die Person, die sich in Falun Gong vernarrten. Unter der Leitung der zuständigen Regierungsabteilungen nimmt sie ein halbes Jahr auf, um zu unterrichten.

„Als ich nach Hause kam, fristete ihr Leben mit kleinen Gelegenheitsarbeiten.“ Li Xiaoyan sagte, dass sie Not ertragen konnte und schließlich ihre Familie subventionieren wollte. Es tat mir früher leid für meine Familie.

Als sie über das Gesundheitszentrum sagte, dass er letztes Jahr damit beschäftigt war, sagte er: „Einige Dinge, die wir sahen, berührte ich sehr beim Unterrichten“.

Li Xiaoyan interviewte von Reportern

Viele „Falun Gong“ -Praktizierende hatten gesundheitliche und psychologische Probleme,weil sie auf die schiefe Bahn geriet. „sie werden in die Gesellschaft doch zurück. besonders psychologische Probleme, es ist sehr leicht, Probleme zu verursachen, wenn sie nicht sofort beraten werden.“ Li Xiaoyan sagte, dass sie von einem Man namens Li in Yanbian betrieben wurde. Sie beherrschte die relevanten Fähigkeiten mit Hilfe von Lehrer Li.

„hier ist für das umgestaltete Personal kostenlos.“ Li Xiaoyan sagte. Wer kleine Krankheit gab, konnte hier kommen und durch Massage, Akupunktur oder Schröpfen behandelt werden konnte. Während der Konditionierung plauderte sie mit der Leute, um ihre psychologischen Probleme zu lösen.

„Solange ich zuhause bin, haben sie nichts mit ihrer Gesundheit zu tun und können einen Anruf tätigen.“ Li Xiaoyan sagte. Wenn sie nicht im Bezirk Lishu war, unterrichtete und trainierte sie die meiste Zeit in anderen Provinzen. Trotzdem war ihr Mobiltelefon in 24 Stunden eingeschaltet und sie hatte den ehemaligen Falun Gong-Praktizierenden geholfen, solange sie Probleme hatten.

„Sie haben mit mir geübt, und jetzt möchte ich sie alle retten und ihnen ein normales Leben ermöglichen.“ Das war Li Xiaoyans Entschlossenheit.

Hier wurden mehr als 50 Menschen, die „Falun Gong“ entkommen waren, von ihr half.

( verantwortlicher Redakteur:Xu Hu)

0
  
 Ähnliche Artikel
  · „Mein erstes halbes Leben ist ein Albtraum!“ Von nichts wird Sie zu etwas, nämlich zehn Millionen Yuan Pro Jahr verdienen. Was hat diese Unternehmerin in der Vergangenheit erlebt?
 
 
de@kaiwind.com  Über uns
Copyright © kaiwind