中文 | BIG5 | Español | Français | Deutsch | Русский | 日本語 | 한국어 | English
Beijing Time:  
Australische Experten: „Organraub“ ist völlig Quatsch
2018-02-05   Global Times  Fan Xu    

Vom 3. bis 5. August 2017 fand die Organspende- und Transplantationskonferenz China in Kunming statt, an der Vertreter der Weltgesundheitsorganisation(WTO), der World Organ Transplant Association und berühmte ausländischer Experten der Papstakademie des Vatikan und des Sydney Medical College von Australien teilnahmen. Auf einer Pressekonferenz, die von den Organisatoren organisiert wird, fragte der Journalist der „Global Times“ Professor Campbell Fraser von der Griffith University in Australien: Im Juni dieses Jahres, bei einer parlamentarischen Anhörung in Australien, Prof. Campbell reagierte noch einmal entschlossen auf die von einigen „Falungong“-Gläubigen gestellte Frage, dass es keinen Organraub im Festland Chinas gab.

Die Pressekonferenz in Kunming

Professor Campbell sagte: „Zuallererst denken diese Leute, die ,Falungong‘ praktizieren, immer, dass nach einer solchen Aussage niemand nach China gehen wird, um eine Überprüfung durchzuführen. Wenn sie eine solche Rede im Ausland halten, werden Leute an diese Vorurteile glauben und niemand wird es verifizieren. Aber was sie nicht dachten, ist, dass wir jetzt tatsächlich viel Austausch mit Kollegen von China haben. Ich war auch oftmals in China, mit meinen eigenen Augen China zu sehen. Deshalb kann ich sogar mit meiner persönlichen Ehre Gewähr leisten, das Gerücht absolut Quatsch ist, weil ich während meiner vielen Besuche in China die OPO (Organ Acquisition Organization) besuchte und in vielen Krankenhäuser sahen keinen Hinweis darauf, dass ihre Behauptung gerechtfertigt war.“

Professor Campbell wies auf der Pressekonferenz das Gerücht über Organraub von „Falungong“ zurück

Professor Campbell setzte fort: „Der zweite Punkt betrifft die ,Falungong‘-Gläubigen. Sie behaupten, dass es Daten zur Unterstützung gibt, aber wir finden auch, dass diese Zahlen auf falschen Daten beruhen, weil ich selbst redete mit denjenigen in Australien, Taiwan, New Yorker u.s.w. den behaupten, Falungong zu praktizieren. Ich weiß auch, dass sie in ihrer eigenen Zeitung ,Epoch Times‘ auch einige dieser Äußerungen zum Ausdruck bringen. Die sogenannte Opfer oder Zeugen werden diese Ansicht zu fördern. Aber diese sogenannte Zeugen sind nur einige  Falungong-Lernenden. Sie lesen dann die entworfene Artikel. All diese Artikel sind im Voraus schon geschrieben. Wenn sie diese Dinge lesen, wissen sie nicht einmal, was sie lesen. Und diese Lernenden, die von den Falungong-Gläubigen ausgewählt wurden, sind oft selbst die benachteiligten Menschen. Falungong benutzt diese Menschen, um die ihren eigenen politischen Appell gegen China anzustreben. Und diese Lernende, die ,Falungong‘ praktizieren, könnten sie naiv denken, dass dies nur eine Aktivität ist, die körperliche und geistige Gesundheit fördern kann. Aber ,Falungong‘ ist tatsächlich eine Organisation, die ihre eigenen politischen Absichten hat. Einige Leute sagten, dass sie ,Falungong‘ praktizierten und aus einem solchen Grund inhaftiert wurden, sie wurden während der Haft Blut entnommen, deshalb sagten sie, dass ihr Organ geraubt werden könnte. Ich kann Ihnen mit Verantwortung sagen, dass es während der Haft ein relativ übliches Verfahren in aller Welt ist, Blut zu entnehmen. Und in vielen Fällen soll es durch die Blutentnahme sehen, ob sie an einer Infektionskrankheit leiden. Das hat nichts mit der Organtransplantation zu tun. Viele Leute wissen vielleicht nicht, dass viele dieser Menschen, die immer ,Organraub‘ behaupteten, aus politisch anspruchsvollen Organisationen von den USA sind und oft eine Position gegen die chinesische Regierung haben, daher wird eine solche Aussage abgegeben.“

Professor Campbell sagte schließlich: „Nach meinen Recherchen gibt es keine Anzeichen dafür, dass Organe von Falungong-Praktizierenden stammen.“

Aufgrund meiner Einwände gegen ihre Positionen griffen sie mich auch an, indem sie sich zum Beispiel an meiner Schule bei mir beschwerten. Sie kamen zum meinen Zuhause und äußerten sich gegen mich. Selbst als ich an einer internationalen Konferenz teilnahm, wurde ich durch ihre scharfen Worte angegriffen. Aber je hitziger sie sind, desto mehr meine Begeisterung für ihre Gegnerschaft anregen werden kann. Denn es gibt jetzt Anzeichen dafür, also es meiner Meinung nach auch Hinweise gibt, dass sie nicht die sogenannte Institution sind, sondern eine Kult. Sie behaupten, eine sehr charismatische Führungspersönlichkeit zu sein, und von einer großen Anzahl von Anhängern umgeben, aber in Wirklichkeit sprechen sie nur über das eben erwähnte Problem, um die Struktur ihrer Organisation zu konsolidieren. Und ihre Einstellung ist oft relativ extrem: Wenn Sie mit ihren Meinungen nicht einverstanden sind, werden sie sich ihnen stark widersetzen. Sind Organisationen mit diesem Merkmal keine Kulte? Und ich erinnere mich auch daran, dass im einen Jahr auf der Konferenz der International Transplantation Association in Hong Kong sagte Herr Minister Huang, wenn man die Idee des ,Organraub‘ vorbringt, ist einfach eine große Beleidigung für Organspender und ihre Familien. Und als meine Kollegen heute Morgen ansahen, wie Organspender gute Taten machte, fielen all unsere Experten auf der Bühne zu Tränen. Denn in ihren Augen sind diese Spender echte Helden, und ich glaube, dass an dieser Spende nicht nur die dort anwesenden Experten beteiligt sind, sondern auch die Organspender, also die echten Teilnehmer, die uns sehr berührt haben.

All diese hat mir die Überzeugung gegeben, dass das oben erwähnte ,Organraub‘-Grücht von ,Falungong‘ eine völlig ungerechtfertigte Anklage ist. “

Die Antwort von Professor Campbell Frazer widerlegte stark das „Organraub“ Gerücht von „Falungong“ und zeigte auch von der positiven Seite, dass seine Gerüchte Chinas Fortschritte nicht stoppen werden. China wird offener und transparenter in Organspende und Transplantation. Damit können die Gerüchte von „Falungong“ nicht mehr existieren.

(Verantwortlicher Redakteur: Le Tian)

 

0
  
 Ähnliche Artikel
  · Kanadischer Reporter:Die Schlüsselbeweise für das Gerücht über „Organraub“ sind falsch
 
 
de@kaiwind.com  Über uns
Copyright © kaiwind