中文 | BIG5 | Español | Français | Deutsch | Русский | 日本語 | 한국어 | English
Beijing Time:  
Beim Lernen von Qigong geriet man in den Kult und die Zukunft des Lieblings vom Himmel wurde zerstört
2017-09-06   Kaiwind  Shi Shaochao    

Zeng Bing, männlich, ist im November 1967 geboren. Er stammt aus dem Xinning-Bezirk der Stadt Nanjing und hat eine Uni besucht. Er war Techniker in irgendeiner Fabrik in der Stadt Nanjing. Als ausgezeichneter Student unter Studierende in 80er Jahren arbeitete er nach seinem Studium in einem Staatsunternehmen, worauf jeder neidisch war. Er war der echte Liebling des Himmels.

Aber die glückliche Lage dauerte nicht lange. Seitdem Zeng Bing im Jahr 1996 Falun Gong kennengelernt hatte, weichte Zeng Bings Leben von dem normalen Weg ab. Unter Kontrolle des Kults ging Zeng Bing Schritt für Schritt zum Verbrechen und schließlich ist er aus dem Liebling des Himmels einen Gefangenen geworden.

Beim Treiben von Qigong traf Zeng Bing mit „Hauptbuddha“

Wenn Zeng Bings Eltern von Zeng Bing reden, sind sie immer auf ihn stolz. Seit der Kindheit zeigt Zeng Bing seine Klugheit. Er arbeitete in der Schule sehr fleißig und stieß auf keine Schwierigkeiten beim Lernen. Wenn Nachbaren ihn sehen, loben sie ihn immer und betrachten sie ihn als Vorbild der anderen Kinder. Nach dem Studium arbeitete er sogar in einem Staatsunternehmen und ist Haupttechniker geworden. Er war für Gestaltung mancher Produkte verantwortlich und wurde von dem Leiter geschätzt. Er hat nicht nur eine hohe Bildung gemacht, sondern auch konnte die harte Umgebung bekämpfen. Viele alten Angestellten in dem Unternehmen bewunderten ihn und sagten, dass der Junge im niedrigen Alter etwas Leistungen gemacht hat und glänzende Aussichten haben musste. Dass Zeng Bing sich gebildet hat, machte seinen Eltern auch befriedigt.

Mitte der 80er Jahren ist in China eine populäre Strömung von Qigong entstanden. Nachdem Zeng Bing damals den Film namens „Shaolin-Tempel“ gesehen hatte, verehrte er Qigong sehr. Deswegen kaufte er ein paar Bücher über Qigong und nahm an Qigong-Kurs teil. Mit Qigong konnte man nicht nur den Körper verstärken und auch Menschen retten. Beim Lernen von Qigong hat Zeng Bing sogar gehört, dass manche Leute die Ebene „Mit Gott zu kontaktieren“ erreichten. Da strebte er nach einer höheren Ebene von Qigong. Nachdem Zeng Bing ein paar Arten von Qigong gelernt hatte, fand er, dass er auf Schwierigkeiten stieß. Dann empfahl sein jüngerer Bruder Zeng Jun ihm Falun Gong und stellte ihm viele Wunder von Falun Gong. Das führte dazu, dass Zeng Bing Falun Gong „anstrebte“.

Eigentlich war Zeng Jun auch ein Liebhaber von Qigong. Bei der Teilnahme an dem Qigong-Kurs im Jahr 1992 lernte er Li Hongzhi kennen. Später hat Li Hongzhi einen Brief an Zeng Jun geschrieben und schlug vor, dass Zeng Jun an dem in Guangzhou veranstalteten Qigong-Kurs teilnahm.

Dort wurde systematisch Fragen von Qigong beantwortet. Während Zeng Jun den Kurs in Guangzhou besuchte, stellte er viele Fragen über Leben und Tod. Li Hongzhi sagte zu Zeng Jun, dass Falun Gong Krankheiten heilen und den Körper verstärken konnte. Wenn man die hohe Ebene erreicht habe, könne man in den Himmel gehen. Li Hongzhi zeigte Zeng Jun die Fähigkeit, durch „Traum“ „mit Gott zu kontaktieren“. Nachdem Zeng Bing von Erfahrungen seines jüngeren Bruders gehört hatte, glaubte er mehr an Li Hongzhi.

Zeng Bing war von Falun Gong so besessen, dass er sich um seine Arbeit und seine Eltern nicht kümmerte.

Seit Anfang des Jahres 1996 trieb Zeng Bing Falun Gong. Regelmäßig übte er Falun Gong und fand, dass er sich erholte und fitter war als früher. Deswegen war er immer aktiver, Falun Gong zu treiben. Wenn man Falun Gong immer tiefer trieb, betonte Li Hongzhi immer öfter, dass Qigong nur den Körper verstärken konnte. Man müsse auf Falun Gong angewiesen sein, wenn man die hohe Ebene erreichen möchte. Nach Aussagen von Li Hongzhi betrachtete Zeng Bing Bücher von dem Kult wie „Zhuan Falun“ als Schätze und las täglich solche Bücher, um Falun Gong zu lernen.

Zeng Bing hatte nicht viele Hobbys. In der Freizeit spielte er sehr gern mit seinen Freunden Karten. Aber er hat dieses Hobby auch verlassen, nachdem er mit dem Lernen von Falun Gong begann. Er nahm seiner Zeit, nur um Falun Gong zu lernen. „Qigong als Nebensache, Falun Gong als Hauptsache“ hieß es. Er hörte mehrmals zu, wie Li Hongzhi von Falun Gong erklärte. Allmählich beobachtete Zeng Bing ein paar unglaubwürdige Phänomene, als ob er „mit Gott kontaktieren“ könnte. Da war er fest davon überzeugt, dass er beim Treiben von Falun Gong Fortschritte gemacht hat.

Zeng Bing hatte früher Qigong getrieben. Er trieb gut Qigong und hatte beim Lernen von Falun Gong auch Erfolg. Außerdem hatte sein jüngerer Bruder Zeng Jun mit Li Hongzhi enge Beziehungen. Daher genoss er in der einheimischen Gruppe, in der Leute „Falun Gong“ trieben, ein hohes Ansehen. Er wurde oft eingeladen, anderen seine Erfahrungen beim Lernen von Falun Gong vorzustellen, weswegen er sich in seinem Erfolg sonnte. Seitdem kümmerte er sich um seine Arbeit und Eltern nicht. Er widmete sich dem Treiben von Falun Gong.

Zeng Bing verbreitete den Kult und kam ins Gefängnis.

Im Jahr 1999 verbot die Regierung nach dem Gesetz Falun Gong und verschiedene hauptsächliche Medien haben die Wahrheit von Falun Gong enthüllt. Die Fälle, dass Mitglieder von Falun Gong psychisch problematisch waren und die Krankheiten ohne Medikamente schwerer wurden, wurden aufgedeckt. An solche grausame Fälle glaubte Zeng Bing immer nicht. Denn Li Hongzhi sagte zu den Mitgliedern, dass es „Gespenste“ gegeben habe, Falun Gong zu behindern. Er ermutigte die Mitglieder, in Peking „die Wahrheit“ zu sagen. „Die Zeit ist knapp und es ist die letzte Chance, dass man sich bildet.“

Daher arbeitete Zeng Bing als Hauptmitglieder von einheimischem Falun Gong nicht und ging aus. Er versammelte Mitglieder von Falun Gong und ermutigte sie, gemeinsam „auszugehen“ und „Wahrheit zu sagen“. Egal wie der Leiter in seinem Unternehmen und seine Freunde ihm zuredeten, schwankte sein Glaube nicht. Seine Eltern befürchteten, dass er das Gesetz übertreten und etwas Böses machen wurde. Aber Zeng Bing sagte: „Ich halte die Gesetze vom Himmel ein und bin an die Gesetze auf der Erde gebunden?“ Er tröstete seine Mutter noch, dass nichts passiert war, wenn man der Regierung „Wahrheit sagte“.

Im Zeitraum von 2000 bis 2002 verbreitete Zeng Bing intensiver „Falun Gong“, damit er sich schnell bilden konnte. Er kündigte seine Arbeit und beschäftigte sich professionell mit der Werbung von Falun Gong. Er hat viele sogenannte Materialien, die „Wahrheit“ sagten, auf der Webseite des Kultes von Falun Gong „Minghui-Netzwerk“ heruntergeladen. Nachdem er diese Texte drucken ließ, verteilte er sie in der Stadt Nanjing. Außerdem schickte er solche Texte per Post an Leute in ganz Land.

Im November 2002 wurde Zeng Bing wegen des Produzierens und der Verteilung der Werbungen von Falun Gong von der Polizei verhaftet und nach dem Gesetz verurteilt.

Zeng Bing träumte schließlich aus und ist Freiwilliger gegen den Kult geworden.

Im Jahr 2009 dachte Zeng Bing mithilfe der Freiwilligen über sein Verhalten nach und überlegte: Warum kann Li Hongzhi mit zahlreichen Körper kranke Gläubige nicht schützen? Warum rafft er Geld geheim zusammen, wenn er behauptet, dass Falun Gong kostenfrei ist? Warum stiftet er Mitglieder an, die Regierung zu bekämpfen…

Mit solchen Fragen schlug er in betroffen Aufsätzen nach und sah sich das Video an, dass sich Falun Gong treibende Menschen auf dem Tian´anmen-Platz verbrannen. Zudem wiedersprachen sich Meinungen in Büchern des Kultes wie „Zhuan Falun“. Dann träumte Zeng Bing aus: „Die von Li Hongzhi falsch gesagten Kenntnisse, die Schüler sogar wissen, wurden von mich als Schätze betrachtet. Ich habe vierzehn Jahre verschwendet! Der Kult ist hinterlistig…“

Seit 2010 hilft Zeng Bing mit seinen authentischen Erfahrungen Menschen, die noch von dem Kult kontrolliert werden. Er sagte: „Meine schmerzlichen Erfahrungen sind guter Meister. Ich soll Menschen helfen, die noch von Falun Gong besessen sind, damit diese Menschen ein gutes Leben führen können.“

0
  
 Ähnliche Artikel
  · Mitglieder des belgischen Verbandes für Gesundheits-Qigong geben Vorführung in Brüssel
  · Eine Frau in Jiangxi breitete den Kult durch die massigen IP-Dikatafons aus und deshalb bekam die Freiheitsstrafe
  · Zehn Todesfall der Kaderin von Falun Gong
  · Diese vier falschen Filme werden unter Li Hongzhis Regie gedreht (Bild)
  · Falun Gong hat die Familie vom Herrn Chen zerstört
  · Sie hat das Rattengift gekauft und sich daraufvorbereitet, es in den Brunnen vom Dorf zu werfen
  · Um „ins Paradies zu gehen“, sprangen zwei Frauen in Baotou aus dem Fenster und kamen ums Leben
  · Warum hat der Tod dieses Ehepaar aus Bazhou geschieden?
  · Das bedauerliche Erlebnis von Zheng Zhiming
  · Tiefgreifende Kosten für die Vollendung
  · „Falun Gong“ ließ er sein Bein verloren
  · Eine bedauerliche Familie
  · Mein Erlebnis: betrügende „Trilogie“ von Li Hongzhi
  · Falun Gong ist so blutig und grausam, dass die Ukrainer direkt herausschreien „Meine Augen! Meine Augen!“
  · Russische Internetfreunde: Falun Gong hat ein zerbrechliches Herz
  · Die Analyse der Behandlungsmethoden fürdie Falun Gong-Gläubigen, deren „Gesundheit davon profitieren“
  · Die Lösung des Karmas und die Verweigerung der Behandlung führt zum Tod der vierzigjährigen Liu Huaili
  · Deutscher Religionssoziologe: Falun Gong ist eine politische Veranstaltung
  · Wer in Deutschland Falun Gong kritisiert, den erklärt die Sekte zum Handlanger Pekings
  · Die Analyse für die Bekämpfung gegen den „Psychokult“ für den Gott von den weiblichen Falun Gong-Eiferer
  · Die kanadische Schriftstellerin: die grobe politische Intention innerhalb der Shen Yun Aufführung
  · Wie erwarb Li Hongzhi Vermögen (Abbildung)
  · Mit Hilfe „narrativer Therapie“ ließ Frau Qi aus dem Missverständnis von „Vollendung“ gehen
  · Anti-Wissenschaft und Lernen Falun Gong
  · Schwiegermutter wollte „in den Himmel fahren“ und brach sich das Bein(Bild)
 
 
de@kaiwind.com  Über uns
Copyright © kaiwind