中文 | BIG5 | Español | Français | Deutsch | Русский | 日本語 | 한국어 | English
Beijing Time:  
Wie erwarb Li Hongzhi Vermögen (Abbildung)
2017-03-31   Kaiwind  Gui Guzi    

 

„Xiao Laizi“ ist der Kosename von Li Hongzhi, dessen Mutter ihn nannte. Li Hongzhi ist der Begründer der Sekte Falun Gong. Wenn Li Hongzhi 10 Jahre alt war, ließen seine Eltern sich scheiden. Er wuchs nur bei seiner Mutter heran. Wegen des großen Lebensstresses lenkte Lu Shuzhen Li Hongzhi ziemlich grob. Das führte zur Bildung seines paranoiden Charakters, außerdem führte es dazu, dass er all zu hohe Ziele erstrebte. Lu Shuzhen warf oft Li Hongzhi vor, dass er nur das große Wort hatte. Als Li Hongzhi einmal durch Vermitteln vonGongund Behandeln das erste Geld verdiente, warf er das Geld auf den Boden vor seiner Mutter, um seine Kraft zu zeigen. Damit kann man seine Gier nach Geld sehen. Als er in Tailand erstmals die grundliegenden Theorien und etwas über Buddhismus erfuhr, fand er das eine große Chance für Geldverdienen zu sein. Während des Aufenthalts in Tailand entwicklte er allmählich der Gedanke, mit dem fingierten Buddhismus und durch Vermitteln von Qigong, Reichtümer anzuhäufen. Als er in China zurück kehrte, führte er 1992 seinen Plan für Geldraffung aus-Falun Gong zu vermitteln. Er raffte Geld unter der Maske der Falun Gong, und seine Mitteln waren hinterlistig und giftig.

Gruppenphoto nach der Schulungskurse von Li Hongzhi

Nr. 1: Schulungskurse +Kunstdienst, vor aller Augen der lachende Dritte sein

Im Jahr 1992 nach der Verbreitung von Falun Gong zerbrach Li Hongzhi den Kopf über Geldverdienen und errichtete er das „Forschungsinstitut für Falun Dafa“. Nachher wollte er in den Verein der chinesischen wissenschaftlichen Forschung für Qigong, chinesische allgemeine Admnistration für Sport einschreiben, aber der Antrag wurde nicht genehmigt. Trotzdem organisierte er im Namen des Forschungsinstitut die Aktivitäten wie Qigong zu vermitteln, in der Schlungskurse Falun Gong zu unterrichten. Er erhob die Gebühren durch verschiedene Veranstaltungen, verkaufte die Bücher und Gegendstand über Falun Gong. Damit wurde eine Industriekette, also eine zusammenhängende Reihe von Schulungskurse bis Buchveröffentlichung zu Verkaufen des Gegenstandes über Falun Gong zu treiben entwikelt. Dadurch gewann er das große Gewinn.

Nach Tang Xuehua,der damaligen Vorsitzende der Hauptstation für Nachhilfe in Beijing: Am Jahresende 1992 wurde der Hauptstation für Nachhilfe von Falun Gong in Beijing errichtet. Li Hongzhi ernannte ihn zum Vorsitzenden dieser Station, außerdem nominierte er 4 Stellvertreter. Damals besaß der Hauptstation das logistische Büro, das Büro für Therorie und Methode von Gong, Agitationsgruppe usw. Diese Büros waren zuständig für den gesamte Betrieb von Falun Gong, den Kontakt mit anderen Provinzen für die Schulungskurse usw. Tang Xuehua sagte, dass damals alle Veranstaltungen und geschäftsmaßigen Arbeiten von der Hauptstation in Beijing organisiert wurden. Im Jahr 1992 und 1993 organisierte Li Hongzhi 13 Periorde Schulungskurse in Beijing, jede Periode dauerte 10 Tage. Im gazen Land organisierte er insgesamt ungefähr 56 Periode Schulungskurse. Es kostete einem 40 Yuan, um die Vorlesung zu hören. Dadurch verdiente er 1,5 Millionen. Von 1994 bis 1997 errichtete er landesweit viele Stationen für Nachhilfe, und hatte viele Laufereien, um die Schulungskurse für Falun Gong zu veranstalten. Li Hongzhi gab selbst die Unterrichte. Nach der Einschätzung gab es über 300 Periode und nur das Gewinn durch die Eintrittskarte betrugt mehr als 10 Millionen. Neben der Miete nahm Li Hongzhi alle Gewinne kräftig in seine eigene Tache.

Das Bild von Li Hongzhi

Nach dem Jahr 1994 begann die selbstische Begierde von Li Hongzhi auszudehnen. Mit der Vermehrung der Auszubildenden und der Falun Gong zu treibenden Leute produzierte er sein eigenes Bild, verieinheitlichte er die Kleidung und Matte für Falun Gong sowie das Talisman, um das Einkommen zu steigern, das Ansehen zu erhöhen und den Einfluss zu erweitern. Er forderte die Jünger auf, an der Stelle, wo sie Falun Gong treiben und zu Hause sein Bild zu hängen. Außerdem mussten sie diese Kleidung tragen, wenn sie Falun Gong trieben und das Talisman mitbringen, wenn sie weg gingen. Aber damals kostete eine diese Kleidung über 30 Yuan, ein Bild 5 Yuan, eine Matte 10 Yuan. Das Gewinn dieses Gegenstandes kann nicht gerechnet und heimlich von den Stationen für Nachhilfe an verschiedenen Orten auf das Konton von Li Hongzhi in „das Forschungsinstitut für Falun Dafa“ in Beijing, tatsächlich sein privates Konto, eingezahlt wurden. Wenn er Schulungskurse mehr organisierte, dachte er natürlich die Abkürzung für Geldverdienen, also Buchveröffentlichung und – verkaufen. Deshalb erschien er Bücher wie „ Drehen Falun“, „Falun buddhistische Doktrin“ usw. Er forderte die Auszubildenden auf , diese Bücher zu kaufen. Und er verkaufte die Videoskassette, Audiokassette und Kassette seiner Tonaufzeichnung von der Unterrichte. Von 1992 bis zum Ende 1999 beträgt die im Name der Li Hongzhi veröffentlichten Bücher über Falun Gong 10.57 Millinen, die Audiovisuelle Produkte 5Millionnen und Bilder 1.29 Millionen. Der gesamte Umsatz ist 16.1Milliarden Yuan. Li Hongzhi und seine Falun Gong profietiert widerrechtlich über 41 Millionen Yuan. Außerdem dem „Vademekum von Falun Gong“ zufolge: „Von 1992 bis zum Ende 1999 veröffentlichte und verkaufte Li Hongzhi und sein Forschungsinstitut für Falun Dafa eine große Menge von Werbeprodukten für Falun Gong, der Nettogewinn erreicht 42.2 Millionen Yuan.“

 

0
  
 Ähnliche Artikel
  · LI Hongzhi „behandelte die Kranken mit Gong“ frühzeitig (Abbildung)
  · Das bedauerliche Erlebnis von Zheng Zhiming
  · Tiefgreifende Kosten für die Vollendung
  · „Falun Gong“ ließ er sein Bein verloren
  · Eine bedauerliche Familie
  · Mein Erlebnis: betrügende „Trilogie“ von Li Hongzhi
  · Falun Gong ist so blutig und grausam, dass die Ukrainer direkt herausschreien „Meine Augen! Meine Augen!“
  · Russische Internetfreunde: Falun Gong hat ein zerbrechliches Herz
  · Die Analyse der Behandlungsmethoden fürdie Falun Gong-Gläubigen, deren „Gesundheit davon profitieren“
  · Die Lösung des Karmas und die Verweigerung der Behandlung führt zum Tod der vierzigjährigen Liu Huaili
  · Deutscher Religionssoziologe: Falun Gong ist eine politische Veranstaltung
  · Wer in Deutschland Falun Gong kritisiert, den erklärt die Sekte zum Handlanger Pekings
  · Die Analyse für die Bekämpfung gegen den „Psychokult“ für den Gott von den weiblichen Falun Gong-Eiferer
  · Mit Hilfe „narrativer Therapie“ ließ Frau Qi aus dem Missverständnis von „Vollendung“ gehen
  · Refugee Review Tribunal in Australien: die Klage des „Organraubs“ von Falun Gong kann nicht bestätigt werden (Abbildung)
  · Schwiegermutter wollte „in den Himmel fahren“ und brach sich das Bein(Bild)
 
 
de@kaiwind.com  Über uns
Copyright © kaiwind