中文 | BIG5 | Español | Français | Deutsch | Русский | 日本語 | 한국어 | English
Beijing Time:  
Falun Gong ist so blutig und grausam, dass die Ukrainer direkt herausschreien „Meine Augen! Meine Augen!“
2016-11-23   Kaiwind  Gregory Globa    

 

Am 20. Juli machte Falun Gong in der Ukraine blutige Propaganda mit dem Name „der Tank“. Vor einigen Jahren zog Falun Gong schon auf diese absonderliche Weise die Aufmerksamkeit der Bürger an. Als Reaktion auf die von Falun Gong in der Öffentlichkeit veranstaltete Darstellung der Todesszene wählte das städtische Innenministerium im Jahre 2008 aus den Hochschulen dieser Stadt und der Hauptstadt die Gelehrten aus und richtete einen Sachverständigenausschuss ein. Damit gelang es ihm, die verdächtigen Aktivitäten von Falun Gong zu verbieten.

Das Gutachten

Das Gutachten der Propaganda von Falun Gong aus H.A.Lepovskaya, der Doktorin der öffentlichen Verwaltung, der Ph.D in Soziologie und der Professorin an der Dnipropetrovsk Institut für öffentliche Verwaltung lautet folgendermaßen:

„Diese Darstellungen(besonders die in Kiew stattfindenden Veranstaltungen der Bildschauen——an den werden die Entnahme von Herzen und Nieren und andere Organentnahmen gezeigt) werden den Bürger psychologische Probleme bringen, wie Depressionen, Angst, Aggression, Neurosen usw. Sie haben eine größere negative Auswirkung vor allem auf die Minderjährigen, Kinder und schwangere Frauen.“

„Die Veranstaltungsorte befinden sich in der Nähe vom Großstadtverkehr, was dazu führt, dass die Menschen, die die öffentlichen Verkehrsmittel oder privaten Verkehrsmittel benutzen, zu den aktuellen Teilnehmer der Veranstaltungen werden.“

„Obwohl die Entscheidungen, ob die Menschen an solchen Veranstaltungen teilnehmen, abhängig von sich selbst sind, wird die sorgsame Konzipierung für die Veranstaltungsort und –Zeit von den Organisatoren die Passanten verlocken, sich indirekt an diesen Aktivitäten zu beteiligen. “

Deputy MD Г. Schostakowitsch hat in seinem Artikel „Das Gutachten über die von Falun Gong- Anhängern in den öffentlichen Ruhezonen gezeigten visuellen Materialien“ darauf hingewiesen:„Die Bilder, welche die Inhalte von Foltern, Gewalt und Leichen zeigen, enthalten nicht nur die Bedeutung der Propaganda. Sie können sogar eine Tendenz zu der Gewaltigkeit verstärken und zu impulsiven Angriffen und mangelndem Rechtsbewusstsein führen. Was die Bilder zeigen, ist eben die Propaganda für die Gewalt.“

Die Position der Experten ist sehr klar: Sie lassen sich keine Schau der Gewaltszenen gefallen, weil die Auswirkung dieser Bilder mit der Gewalt auf das Bewusstsein und das Unterbewusstsein schwer abzumessen ist. Außerdem zeigen die Journalisten auch die nötige Berufsethik: Bei Reportagen über die extremen Themen vermeiden sie, die Bilder mit blutigen Szenen, mit Leiche, Tod, Gewalt, Folter und anderen Szenen an die Öffentlichkeit zu bringen und Details zu beschreiben.

Natürlich sollen wir die Gegenaktion ergreifen, weil die Szenen mit starken Reizen die psychologischen Abwehrmechanismen, logisches Denken und die natürlichen physiologischen Reaktionsmechanismen von Menschen brechen und direkt auf das Unterbewusstsein der Menschen einwirken können. Damit können sie weiterhin dazu führen, dass die Menschen ihr kritisches Denken verlieren, ständig negative Informationen annehmen, daraufhin andere Menschen als schuldig befinden, andere Menschen willkürlich kritisieren und die menschlichen Kriege anstiften. In der Geschichte gibt es keinen Mangel an solchen Beispiele.Jeder kann einige zitieren.

Die Menschen, die unter „psychologischem Schock“ stehen, interessieren sich keineswegs für die Quellen der Kritiken. Niemand wird die darin potenziellen chinesisch-amerikanischen Wirtschafts- und Informationskriege und die Einzelheiten der „Unabhängigen Menschenrechtsaktivisten“ auf den Grund gehen. Einer davon ist der ehemalige Mitarbeiter von „National Bureau of Budget“ der USA und der Kompagnon von „Der Nationalen Stiftung für Demokratie“, der andere ist ein kanadischer Politiker. Er veröffentlicht oft die Artikel über die Theorie „China ist eine Bedrohung“.

Haben diese Sachen nichts mit der Ukraine zu tun? Warum nahmen die ukrainischen Falun Gong-Anhänger sofort aktive Maßnahmen, nachdem die UAS Nr. 343 Anti-China-Bewegung angenommen hatte?Es war vielleicht bloßer Zufall.

Die Regierung reagiert auf Beschwerden aus der Öffentlichkeit

Hier kommt eine Frage vor. Warum tauchen die vor sechs Jahren schon von der Stadtregierung erledigten Probleme wieder auf der Straße auf? Es ist nicht das erste Mal, dass die Bürger in diesem Jahr „das Schaffen“ von Falun Gong treffen. Im Mai 2016 veranstaltete Falun Gong in unserer Stadt ein Seminar für die ganze Ukraine und organisierte die öffentlichen Ausstellungen, welche Todesszenen zeigten. Danach schrieben die Bürger eine Reihe von Beschwerdebriefen zu den Beamten der Stadtregierung.

Die städtischen Beamten antworteten im am 21. Mai gesandten Nr. 170 Antwortbrief darauf:„ das städtische Innenministerium vom Dnipropetrovsk Stadtrat hat über die öffentlichen Beschwerden gegen Dnipropetrovsk soziale Organisation FalunDafa verhandelt und im Rahmen des Kompetenzbereichs dieser Organisation eine Warnung zukommen lassen, dass er dieser Organisation nicht erlaubt, gegen die Gesetze der Ukraine zu verstoßen.“

Offensichtlich sehen diese Mitglieder von „Falun Gong“ mit ungewöhnlichen Gründen über die Warnung der Stadtregierung ganz hinweg und erwarten jedoch die Straflosigkeit.

 

0
  
 Ähnliche Artikel
  · Die Analyse der Behandlungsmethoden fürdie Falun Gong-Gläubigen, deren „Gesundheit davon profitieren“
  · Die Lösung des Karmas und die Verweigerung der Behandlung führt zum Tod der vierzigjährigen Liu Huaili
  · Deutscher Religionssoziologe: Falun Gong ist eine politische Veranstaltung
  · Wer in Deutschland Falun Gong kritisiert, den erklärt die Sekte zum Handlanger Pekings
  · Die Analyse für die Bekämpfung gegen den „Psychokult“ für den Gott von den weiblichen Falun Gong-Eiferer
  · Schwiegermutter wollte „in den Himmel fahren“ und brach sich das Bein(Bild)
  · Refugee Review Tribunal in Australien: die Klage des „Organraubs“ von Falun Gong kann nicht bestätigt werden (Abbildung)
 
 
de@kaiwind.com  Über uns
Copyright © kaiwind