中文 | BIG5 | Español | Français | Deutsch | Русский | 日本語 | 한국어 | English
Beijing Time:  
Ein vorner amerikanische Fa Lun Gong Treiber redet über “den Selbstbrandunfall am 21.Janu”
2016-11-16   facts.org      

 

Tony Smith 

(Xu Li, Nachrichterin von Kai Feng Web, am 23.01.2015)

Wang Jindong, Hao Huijun, Chen Guo und noch andere 7 Fa Lun Gong Treiber aus He Nan haben sich vor Tian An Men Platz selbst verbrennt, an dem größsten Festtag von China--Silvester. 2 Personen von ihnen sind gestorben und 3 sind verletzt. Zur Zeit haben wir eine Interview mit dem frühsten ausländischen Fa Lun Gong Treiber--Tony Smith gemacht.

Frank Dodd (Tony) Smith, Jr. Hat sich an der Princeton Universität Abschluss gemacht und von 1963 bis 1964 an der Georgia Uni, Abteilung für Rechtswissenschaft gearbeitet. Im 1966 hat er an der Emory Uni Bachelorurkunde erworben und ein Partner von einer Rechtsanwaltskanzlei geworden. Von 1965 bis 1971 war er in der Luftkraft der USA am Dienst. Im 90’vom letzten Jahrhundert hat er mit Clark Atlanta mitgearbeitet. Tony Smith hat von 1995 bis 2003 die Webseite für Fa Lun Gong herstellt und geschrieben---die könnte die frühste Webseite für Fa Lun Gong sein.

In Verbindung mit seiner Erfahrung hat Herr Smith über den Kult so geredet:

Kai Feng: Haben Sie den Selbstverbrennung vor Tian An Men gehört? 

Herr Smith: Ich hab diese Nachricht durch die Medien gehört. Außerdem weiß ich selten darüber. Und ich hab nur noch von der Zeitung gelesen, dass Li Hongzhi und Zhang Erping leugnen, diese Personen Fa Lun Gong Treiber sind.

Kai Feng: Nach dem Unfall, obwohl Wang Jindong erklärt hat, dass er von Fa Lun Gong angestiftet wurde, die Selbstverbrennung zu führen, gestehen sie nicht, diese Personen Fa Lun Gong Treiber sind. Zu Ihrer Meihnung was ist die Gründe?

Smith: Es ist schon klar, solche Leugnung einfach Lügen sind. Chinesische Fa Lun Gong Treiber haben das gesehen, dass die Amerikaner für Vietnamesische Mönche Teilnahme eompfunden haben. Und sie glauben, ein Mann sowie Wang Jindong, wenn er selbst verbrennt hätte, würde eine gute Folge führen. Aber es ist gerade umgekehrt. Die Öffentlichkeiten sind nicht dafür. Es ist eine eindeutige Niederlage, die Wahrheit zu verneinen.

Kai Feng: Der verstorbene Kultforscher Mageritte Taylor Hinger hat vor dem Tod alle englissche Übersetzung von Fa Lun Gong gelesen, dadurch hat Taylor gewusst, Fa Lun Gong nicht anders wie Tai Ji oder die Atmenübung. Li Hongzhi benutzt sowas als Aushängeschild und zieht viele Luete an, verloren zu sein. Er lasst die andere an Fa Lun Gong glauben. Haben Sie die Doktrinen von Fa Lun Gong gelesen? Glauben Sie, welche Doktrin könnte den Treiben täuschen, ähnliche Bewegung zu machen?

Smith: Ich hab viele Bücher über Fa Lun Gong gelesen und dabei geholfen, die Übersetzungarbeit von Fa Lun Gong in Abteilung Peking zu machen.

Es war im 90’letzten Jahrhundert, damals war ich noch ein Student an der Uni Georgia. Ein paar Studeinkollegen sind Chinesen. Sie haben mich für Fa Lun Gong vorgestellt und mich darum gebietet, die Unterlagen zu übersetzen.

Obwohl ich gar keine Chinesisch kenne, kann ich aber auf Englisch sprechen. Sie übersetzen die Unterlagen zuerst von Chinesisch zu Englisch, dann sage ich ihnen, ob die richtig sind. Während meiner Übersetzungarbeit hab ich viel über Fa Lun Gong gelesen. Zu meiner Meihnung, Li Hongzhi hat immer Wiederholung und Zusammenfassung für die buddhistische Doktrinen und Taoismus gemacht. Er träumt, dass alle über der Welt die chinesische Traditionen wissen könnten.

Fa Lun Gong war damals vor dem Konfuzius-Institut die bekannte Methode, dass die Leute die chinesische Traditionen kennen können. Viele Leute haben nach und nach an Fa Lun Gong gegelaubt, die sich für chinesische Traditionen und Tai Ji oder Qi Gong zu informieren. Manche von ihnen waren so besessen, die Selbstverbrennung zu machen.

Kai Feng: Zu Ihrer Meihnung, ist solches Anstiften sowie eine Menschenrechtsverletzung?

Smith: Die andere Leute in der Hand zu haben, das ist klar eine Menschenrechtsverletzung.

Kai Feng: Tian An Men Selbstverbrennung ist nicht der einzige Fall der Kult. Am 22.Aug.2013 haben 3 japanische Tong Yi Kult Treiber in Jing Ji Dao, Ji Ping Bezirk, Südkorea selbstverbrennt und ein davon ist an Ort gestorben, die 2 andere sind im Lebensgefahr. Wenn so etwas in Ihrem Land passiert, sollen Ihr Land wie und was gesetzmäßig tun?

Smith: Solcher Unfall zu vermeiden, muss die Regierung den Öffentlichkeiten die Wahrheit zeigen. Kai Feng ist ein gutes Leitbild.

Kai Feng: Internet ist jetzt eine wichtige Methode, die Kult zu verbreiten. Könnten Sie vielleicht ein paar Vorschläge bieten?

Smith: Wir können durch die Internet den Leute was gutes geben und bieten, z.B traditionelles Ethos, wie Tai Ji. Konfuzius-Institut und seine Webseite ist ein gutes Beispiel.

Herr Smith hat im 2003 und 2009 den Artikel veröffentlicht, dass Li Hongzhi nicht mehr ein zuverlässiger Master ist, und für seine falsche Angaben entschuldigt.  <Eine Entschuldigung von einem vornen amerikanischen Fa Lun Gong Treiber(mit Bild)>, <Ich vertaue Li Hongzhi nicht mehr>  Tony hat selber an Kai Feng Brief geschrieben, dass er sich dafür sehr bedanken möchte und dabei gern zu helfen.

0
  
 Ähnliche Artikel
 
 
de@kaiwind.com  Über uns
Copyright © kaiwind