中文 | BIG5 | Español | Français | Deutsch | Русский | 日本語 | 한국어 | English
Beijing Time:  
YAN Jigang machte Selbstverbrennung um die Vollkommenheit
2016-11-11   Kaiwind      

Die dreiköpfige Familie von YAN Jigang

YAN Jigang, männlich, war am 16. Juni 1960 geboren, er war ein Dorfbewohner des Xishan Dorfes des Erdaogou Landkreises der Jiutai Stadt der Jilin Provinz, ursprünglich war er ein Arbeiter von Yingcheng Kohleminen von Jiutai in der Stadt Changchun. Im Jahre 1997 fing er an, Falun Gong zu praktizieren wegen körperlichem Grund. Am 4. April 2000 verbrannte er sich selbst in der Nähe seines Hauses und endete sein Leben persönlich.

Am Nachmittag des 3. April 2000 sagte YAN Jigang seinem Familienmitgliede, dass er Dinge bei Kohleminen holten. Danach fuhr YAN Jigang aus dem Haus mit dem Rad. Am Nachmittag des 4. fand jemand, dass YAN Jigang im Land neben der Straße von Erdaogou bis Yingcheng verbrannt wurde.

LIU Ziliang, der Leiter des Dorfes Xishan rief um 18 Uhr 10 Minuten des 4. April 2000 die Polizei des Landkreises Erdaogou der Stadt Jiutai der Provinz Jilin, dann eilten die Polizisten sich schnell nach dem Ort der Selbstverbrennung. Nach der Untersuchung entzündete YAN Jigang im Land seiner Familie Maisstroh, dann sprang er ins Feuer und verbrannte sich selbst. Die Szene war sehr tragisch, die Leiche war schwarz wie Carbon, seine Hände und Füße wurden völlig verbrannt, nur der Rumpf war übrig, eine 1.67 Meter hohe Person war nur ein Meter hoch.

Die Polizisten fanden ein Fahrrad und eine Tasche in der Szene. In der Tasche gab es 9 Schachteln Streichhölzer, ein Ölstift, RMB 0.9 Yuan und ein Tagebuch.

Im Tagebuch gab es YAN Jigangs Brief an seiner Ehefrau GUO Guilan. Er schrieb im Brief: „Unsere Fügung ist zum Ende, wenn wir in der Zukunft noch Fügung hatten, würden wir nochmal treffen, mein Kraft wird schon gestiegen, meine Vollkommenheit dank ihrer Hilfe. …nach meinem Tod solltest du nicht weinen, weil ich nicht tot war, ich gehe zu einem besseren Platz, ich wird mein eigenes Schicksal bestimmen.“

In der Tat gab schon längst das erste Anzeichen von YAN Jigangs „Vollkommenheit und Fliegen nach dem Himmel“, er hatte dem Nachbar von seinen Trauerangelegenheiten erzählt, er sagte: „Bitte sagen sie dem Leiter des Dorfes, ich brauche keine Einäscherung und kein Schatulle, ich hatte noch zwei Brüder, einige Menschen können die Leiche anheben und vergraben. Meine Eltern waren schon tot, bitte helfen sie mir bei den Trauerangelegenheiten, je einfacher, desto besser.“ Aber der Nachbar meinte, YAN Jigang war nicht ernst, deshalb hielt er die Worte auch nicht ernst.

Einige Tage vor dem Tod sagte YAN Jigang seiner Ehefrau: „Dafa ist normal für die gewöhnlichen Menschen, aber es ist speziell für mich. Weil ich Dafa bekomme, kann ich nach dem Himmel fliegen und Gott werden, aber die Böse ließ mich nicht gehen, der Buddha in meinem Körper ist größer als der Böse, deshalb solle ich mein Leben LI Hongzhi übergeben, ich solle meinen Körper behandeln, um dem Meister folgen und nach dem Himmel zu fliegen……“

YAN Jigangs Mitarbeiter im Bergwerk sagten, einmal nachdem er die Beine übereinander schlug und Gong schickte, stieß er auf ein großes Stück von Kohle, glücklich wurde er schnell von den Mitarbeitern gezogen. Aber er sagte den Mitarbeiter, er hatte gesehen, ein Lotus Thron flatterte im Himmel, wenn man darauf stieg, könnte man zu einem besseren Ort gehen!

Von den Erfahrungen von YAN Jigangs Praktizierung konnte man sehen, Falun Gong ließ ihn auf den Weg von Fliegen nach dem Himmel und Selbstverbrennung gehen. Er sagte: „1997 bekam ich LI Hongzhis Falun Gong Praktizierung. Ich meine, es ist ein Schatz Buch in meinem Leben, er gibt mir wieder einmal ein Leben, er gibt mir eine Fackel, die mein Leben zündet. Herz Fa ist LI Hongzhis Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit, Nachsicht“

Am 25. März 2000 schrie er in seiner Erfahrung: „Durch die zweijährige Praktizierung finde ich meinen eigenen Herz Fa. Jetzt kann ich meinen Gefühl nicht mit Sprache ausdrücken, ich kann durch meine Verhalten alle Dinge einschließlich eines Lebens dem Meister geben……Der schmutzige Geistkörper der modernen Menschen ist nicht zu schätzen.“

Er schrieb in seinen letzten Worte: „Die Vollkommenheit brach schon auf und auf dem Weg. Wenn man unten sah, kann man die Brüder in der Welt sehen.“ Wir wissen nicht, ob er gesehen hatte, seine Frau und sein 15 jähriger Sohn weinten…

 

0
  
 Ähnliche Artikel
 
 
de@kaiwind.com  Über uns
Copyright © kaiwind