中文 | BIG5 | Español | Français | Deutsch | Русский | 日本語 | 한국어 | English
Beijing Time:  
Mein enger Distanz Kontakt mit Li Hongzhi
2010-05-04   Kaiwind  Zhang Wenbo    

Mein Name ist Zhang Bowen, wohne im Bezirk Tiexi der Stadt Siping der Provinz Jilin. Anfang der 80er Jahren war Qigong sehr populär in China, ich interessierte mich für verschiedenen Qigong.

Ich und meine Ehrfrau besuchten meine Mutter im Sommer 1994, die in der Stadt Handan der Provinz Hebei wohnt. Eines Tages ging ich allein zum Einkauf. Ich sah jemanden Flugblätter verteilen. Laut denen Flugblätter wirde Li Hongzhi nach Handan kommen, Falun Dafa zu erklären und Kranken zu behandeln. Schon längst wollte ich den Landsmann kennen, deshalb ging ich zum Handan Arbeiter-Kulturhaus und kaufte ein Ticket. Es kostete mir 10 Yuan. Am Eingang des Kulturhauses wurden große Propagandasbilder von Li Hongzhi angeklebt. Einige Leute verkauften die Materialien von Falun Gong. Das Buch von"Zhuan Falun", Das CD von Falun Gong kostet 10 Yuan, das Bild von Li Hongzhi kostet 50 Yuan.

Es gab viele Leute im Kulturhaus, die Meisten waren alten Menschen. Kranken wurden auf die Bahre in das Arbeiter-Kulturhaus getragen. Im Zentrum der Bühne stand ein Tisch, das Personal von Falun Gong in Übungskleidung beschäftigte sich mit der Vorbereitung. Dann kam Li Hongzhi in großer Begleitung und trat auf die Bühne. Er war 170cm hoch in einer aprikosengelben Übungskleidung. Er war Mittel Statur und sah sehr frisch aus.

Li Hongzhi saß auf den Stuhl und hielt seine Rede. Er sagte:"Auf der Einladung des Handan Qigong Vereins komme ich hier zu der Fa-Erklärung, es dauerte nur 3 Tage. Ich war am 13. Mai 1951 geboren. Schon von klein auf unterrichteten mich auf verschiedene Meister. Mein erster Meister war Quanjue, er gab mir die Praxis von Famen weiter. Ich lernte übernatürliche Kraft, z.B. Transportieren, Verstecken. Später erlernte ich von Meister buddhistisch Praktiken. Meine Fertigkeit ist 100 tausendfach von Sakyamuni. Wenn es Unglück euch passierte, riefet ihr Meister Li, kam mein Fa-Körper gleich. Es erregt Staunen und Bewunderung. Die Zuschauer meinten, dass sie echten Meister traf.

Nach selbst Vorstellung, fing Li Hongzhi an, Falun Gong zu übermitteln. Er ließ Alle aufstehen, beide Hände heben. Er fragte:"Ob ihr euch heiß an der Handfläche gefühlt habt? Ich übermittel euch 10 Minuten Falun Gong, so wird Krankheit geheilt."Ich folgte seinen Wörtern und es war sehr drückend heiß in der Versammlungsort, aber ich hatte kein Gefühl meinen der Handfläche.

Anschließend brachte Li Hongzhi noch etwas bei, aber Ich konnte es nicht deutlich erinnern. Später machte Li Hongzhi "Himmelsaugen zu öffnen",daran erinnerte ich jetzt sehr lebhaft. Vor"Himmelsaugen zu öffnen"sagte Li Hongzhi:"In der Ming-Dynastie besetzte eine Schlange die Körper eines taoistischen Mönches, um Mensch zu werden, aber die Schlange konnte seine Natur nicht verändern und stiftete Unruhe. Ich konnte es nicht ertragen, dann ergriff ich die Schlange und löste seine niedere Körper auf, seine Oberkörper liefen. Letztes Jahr störte die Schlange meine Übermittelung von Dafa, dann Ich schlachtete die Schlange." (Später habe ich die Beschreibung über die Schlange in "Zhuan Falun" gelesen. Li Hongzhi war sehr stolz auf die Geschichte und schrieb es in seinem Buch.) Nach der Vorstellung seiner profunden Fähigkeit ließ Li Hongzhi uns die Augen schließen, den Zeigefinger und Mittelfinger auf den Augenbrauen richten. Damit er half er uns die Himmelsaugen zu öffnen. Ich folgte seiner Anweisung aber fühlte mich neben heiß nichts Besonderes.

Dann fing Li Hongzhi die Behandlung an. Der erste Kranke litt an der Gelenkentzündung. Zuerst klatschte Li Hongzhi mit seinen Händen an das Gelenk des Krankes. Zu gleicher Zeit sagte Li Hongzhi:" Ich übermittel mein Gong an das Gelenk." Die Behandlung dauerte halbe Stunde. Es war sehr schwül, Li Hongzhi schwitzte sich. Nach einer Weile sagte der Kranker :"Ich habe mich wohl gefühlt und hatte keinen Schmerz mehr." Damals fand ich, dass Li Hongzhi wirklich die Befähigung für die Behandlung hatte. Aber später enttäuschte sein Verhalten mich sehr.

Nach der Behandlung trat ein Buckliger auf die Bühne. Er war ungefähr 40 bis 50 Jahre alt. Er war bucklig sehr schwer und bat um Li Hongzhis Hilfe. Li Hongzhi sagte:"Die Behandlung wird eine lange Weile dauern." Li Hongzhi blickte an den Buckligen, übermittelte Kraft an seinem Rücken. Seine Bewegung blendete uns. Es sah aus, wie im Film ein Meister einen Kranken heilte. Aber der Rücken des Buckligen veränderte nicht. Li Hongzhi stieß sein Knie auf den seinen Rücken. Aber der Bucklige rief wie Schmerzen. Li Hongzhi schwitzte am kopf. Er gab die Behandlung auf und ließ den Buckligen von der Bühne abtreten. Aber Li Hongzhi sagte:"Die Behandlung für den Buckligen hatte mir viel Kräfte aufgewandt, er ist ungefähr geheilt, später wird sein Rücken gerade." Die Behandlung war bereits in aller Munde. Die Zuschauer meinten, dass der Meister nicht außergewöhnlich war und nur prahlen konnte.

Später wurde ein Mann auf einer Bahre auf die Bühne getragen, der Mann war schwer erkrankt und konnte nicht gehen. Zu dieser Zeit lief der Schweiß Li Hongzhi auf seinen Rücken, er blickte auf den Mann und sagte:" Seine Sünde stammt aus seinem früheren Leben, die Behandlung wird lange Zeit dauern. Ich will die Zeit von den Anderen nicht verschwenden. Später wird ich dich allein behandeln." Der Kranker wurde unter getragen. Manche Zuschauer fanden es war nichts Besonderes dann verließen die Konferenz.

Li Hongzhi erzählte weiter auf der Bühne, er sagte:" Die Krankheit stammt aus früheren Leben. Wenn ihr an die Praktifizierung von Falun Gong glaubte und keine Medizin nahm, könnte die Krankheit selbst geheilt werden." Ich fand den Meister nicht so ungewöhnlich, deshalb hatte ich kein Interesse daran und verließ die Konferenz.

Ich schlenderte vor den Eingang noch eine Weile und wollte etwas kaufen. Später war die Fa-Erklärung zum Ende. Alle Leute strömten aus dem Saal unablässig heraus. Einige Menschen trugen die Bahre aus dem Arbeiterhaus. Nach einer Weile ging der Bucklige aus, immer so bucklig. Er zögerte einen Moment und stieg endlich in einen Bus ein.

 

(Kaiwind.com, 01. Sep 2009)

  
 Ähnliche Artikel
 
 
de@kaiwind.com  Über uns
Copyright © kaiwind