中文 | BIG5 | Español | Français | Deutsch | Русский | 日本語 | 한국어 | English
Beijing Time:  
Mein Vater erhängt sich und starb wegen der Praktizierung (Abbildung)
2014-06-12   Kaiwind  YUAN Tao    

 

 

Die Abbildung von YUAN Yixiang zu seiner Lebzeiten  

Ich heiße YUAN Tao und wohne in der Wohngemeinde Xihe der Gemeinde Xinan des Landkreises Guannan der Provinz Jiangsu. Mein Vater heißt YUAN Yixiang, zu seiner Lebzeiten war er ein pensionierter Lehrer der zweiten Mittelschule des Landkreises Guannan der Provinz Jiangsu.  

Eines Tages in Oktober 1997 betraf mein Vater einen Studienkollegen LI, der er viele Jahre nicht gesehen hat, als er im Supermarkt einkaufte. Als sie sich unterhielten, erfuhr LI, dass mein Vater an Neurasthenie litt, dann propagierte er an meinem Vater: „Durch Falun Gong Praktizierung kann die Krankheit geheilt werden, außerdem kann man die Vollkommenheit bekommen und Buddha werden.“ Damals meinte mein Vater, er fand das beste Rezept für die Heilung der Krankheit, er dankte LI. Beim Abschied schenkte LI meinem Vater ein „Zhuan Falun“ und sagte ihm: „Du solltest mehr lesen und lernen, dann kannst du schnell die höhere Ebene und die Vollkommenheit erreichen.“  

Nachdem mein Vater zu Hause zurückging, hielte er „Falun Gong“ als ein Schätz und die Worte von LI Hongzhi als ein Edikt. Jeden Tag las er „Zhuan Falun“, schaute Falun Gongs Video und hörte die Bänder, in der Nacht schrieb er seine Erfahrung von Lernen. Allmählich wurden mein Vater von „Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht“, „die Beseitigung des Karmas“ und die Öffnung der himmlischen Augen besessen. Jeden Tag erwartete er, die Vollkommenheit zu bekommen und Buddha zu werden. Seitdem gab mein Vater Liebe, Ruhm und Gewinn auf, er kümmerte sich nicht mehr um die Familie und konzentrierte nur auf „Fa Lernen“ und Praktizierung.   

Um die Praktizierung nicht verzögern, verweigerte alle Kontakt mit Familienangehörigen, Kollegen und Studienkollegen. Im Mai 2002 sendete die Pädagogische Hochschule der Stadt Jiangyin der Provinz Jiangsu eine Einladung und informierte ihn, an die Feier des 80. Jubiläums teilzunehmen. Aber nachdem sie die Einladung sah, warf er die Einladung in den Müll. Er sagte mir: „Ich habe keine Zeit, an die Feier teilzunehmen, ich sollte zu Hause Fa lernen und praktizieren, um die Ebene schnell zu höhen und die Vollkommenheit zu bekommen.“   

Jeden Tag bestand mein Vater darauf, mehr als 10 Stunden zu Praktizieren. Wegen der Praktizierung und Meditation wurde das Leben meines Vaters gestört, es führte zu Schlafstörungen, er litt an depressiver Stimmung, Reizbarkeit, Angst und anderen Symptome der Psychopathologie. Ich will nicht sehen, mein Vater führte ein elendes Leben. Eines Tages im März 2003 brachte ich ihn zum Krankenhaus. Die Diagnose war „Sekundären Depression“. Der Arzt schrieb ihm die Medizin gegen Depression auf und sagte: „Du solltest die Medizin regelmäßig einnehmen und zum Arzt gehen, damit deine Krankheit keinen Rückfall hat.“ 

 

Das Beweismaterial des Todes von YUAN Yixiang   

Nachdem Mein Vater von Falun Gong besessen war, glaubte er völlig an den Irrtum von Falun Gong. Er glaubte an die Worte von LI Hongzhi: „Die Ursache der Krankheit ist Karma, die Krankheit ist nicht zu heilen, wenn man praktizierte, würde man sich gut fühlen“. Deshalb lehnte mein Vater ab, die Medizin von Antidepressiva einzunehmen. Als ich meinem Vater riet, die Medizin einzunehmen, nahm er die nicht, er sagte mir angewidert: „Ich habe mehrmals gesagt, ich habe keine Krankheit sondern Karma, ich brauchte zu praktizieren, um mein Karma zu beseitigen.“   

Nachdem mein Vater keine Medizin von Antidepressiva einnahm, litt er wieder an die Depression. Seine Laune war schlecht und depressive, er sprach nicht gern und fühlte sich oft schuldig. Er saß oft allein und weite. Damit mein Vaters Zustand sich verbesserte, lud ich eines Tages des Augusts 2004 einen guten Freund meines Vaters zu uns, sich mit ihm zu unterhalten. Ich ließ meinen Vater zu seinem Freunden sprechen und mit ihm zusammen eine Reise machen, damit er sich besser fühlen konnte. Als seine ehemalige Kollegen wussten, dass er krank war, besuchte 3 seine Kollege speziell ihn. Aber mein Vater schien, die ihn besuchenden Kollege nicht zu sehen, er sprach nicht mit ihr und las nur „Zhuan Falun“. Seine Kollege rieten ihm, nicht mehr zu lesen, aber er schrie böse: „Ich lebe nur für die Dafa Praktizierung.“ Damals schätzte mein Vater die Falun Gong Praktizierung wichtiger als alles anderes in der Welt.   

Eines Vormittags des Sonntags im Oktober 2006 ruhte ich zu Hause, mein Vater hatte plötzlich Halluzinationen, sein Verhalten sahen abnormal aus, er stand auf die Band des Fensters, um Wolken zu finden, er sagte mir: „Mein Sohn, ich werde die Vollkommenheit bekommen, es ist die Zeit für mich, Unsterblich zu werden.“ Als er sprach, stieg er auf das Fenster auf und möchte springen, zum Glück war ich dort, ich griff ich ihn, die schreckliche Folge wurde vermeidet. Ich fand, mein Vater hatte Suizidalität, dann schickte ich ihn mit Gewalt zum Krankenhaus für die Heilung. Die Ärzte benutzten Elektrokrampftherapie, um seine psychotische Symptome zu kontrollieren. Nachdem mein Vater sich verbesserte und konnte sich kontrollieren, sprach der Psychiater mit ihm, um ihn zu ermutigen, der Arzt baute sein das Vertrauen der Heilung von Krankheiten und Depression.   

Nach mein Vater zu Hause zurückging, litt er noch an die Depression. Er sah oft das Porträt von LI Hongzhi verzückt, manchmal sah er den Himmel beim Fenster lange und wollte nicht verlassen. Ich installierte Zaun auf die Innenseite des Fensters, damit kein Unglück bei meinem Vater passierte. Ich lud einen Verwandten zu meinem Haus, der gleichartig mit ihm war, ihn zu begleiten und pflegen. Alle Familienangehörigen kümmerten sich um ihn und verehrten ihn, damit er in der entspannten Wohnatmosphäre lebte und aktiv die Behandlung einnahm. Aber es funktionierte nicht, mein Vater konnte sich noch nicht befreien.  

In der Nacht des 13. September 2007 hing mein Vater sich zu Hause, als der ihn begleitende Verwandte schlief. 

  
 Ähnliche Artikel
 
 
de@kaiwind.com  Über uns
Copyright © kaiwind