中文 | BIG5 | Español | Français | Deutsch | Русский | 日本語 | 한국어 | English
Beijing Time:  
Angriffe gegen zivile Satelliten
2009-03-31   Kaiwind      

Vom 23. bis zum 30. June 2002 wurden chinesische Sino-Kommnikationssatelliten von illegalen Signalen absichtlich angegriffen. Die illegalen Signale mit der Propaganda von Falun Gong wurden von ihren ausländischen Organisationen übermittelt. Diese Signale störten die normale Funktion der Sino-Sat., Wiederholungssendungen auszustrahlen, und brachen Sendungen in CCTT-9 und zehn Fernsehsender in den Provinzen ab. Das führte dazu, dass die Benutzer in manchen Gebieten Chinas normale Fernsehsendungen nicht empfangen konnten.
Laut Statistik wurden zivile Satelliten wie z. B. SINOSAT-1, ASIAPACIFIC-6 und ASIA-3 im Zeitabschnitt vom 23. Juni 2002 bis zum 7. August 2007 von Falun Gong 252 Male mit einer gesamten Zeitdauer von bis zu 160 Stunden angegriffen.


Nach dem chinesischen Gesetz, der UN-Charta, Konventionen und Rundfunkregelungen der Internationalen Telekommunikationsunion ist die absichtliche Beschädigung und Störung normaler Satellitensendungen illegal.


Trotzdem halten das die Anhänger von Falun Gong nicht für ein Verbrechen. Sie sehen in dieser Satellitenunterbrechung sowie –einmischung sogar einen guten Weg, Falun Gong mit dem „erhabenen" Falun Dafa zu verbreiten.

  
 Ähnliche Artikel
 
 
de@kaiwind.com  Über uns
Copyright © kaiwind