中文 | BIG5 | Español | Français | Deutsch | Русский | 日本語 | 한국어 | English
Beijing Time:  
Wie sieht Falun Gong Kriege und Naturkatastrophen
2009-03-31   Kaiwind      

Li Hongzhi sagte, daß ein Krieg die beste Weise ist, um Karma zu beseitigen. Das Nanjinger Massaker, die Atombombenexplosion, der Zweite Weltkrieg, das Massaker durch Hitler sowie die Tode in anderen Kriegen in der Geschichte sind alle auf die Veränderungen der astronomischen Erscheinung, auf die Veränderungen der astronomischen Erscheinung des ganzen Alls zurückzuführen.

„Wisst ihr, warum auf der Erde Kriege, Seuchen, Naturkatastrophen und menschliches Unheil auftauchen? Eben weil die Menschen Karma haben. Sie existieren, um das Karma für die Menschen zu beseitigen. Auch in den schönsten historischen Perioden in der Zukunft wird es auf der Erde Kriege, Seuchen, Naturkatastrophen und menschliches Unheil geben. Dies ist eine Methode, um das Karma für die Menschen zu beseitigen." ( Fa-Erklärung auf der Fa-Konferenz in der Schweiz )

„Wenn die Menschheit in eine bestimmte Zeitperiode eintritt, das Karma sehr groß ist, dann sind die Menschen am sündhaftesten und verdienen keine Gnade mehr. Dass das Karma sehr groß ist, bedeutet, dass sie es selbst nicht mehr begleichen können, es ist nicht mehr möglich, dass sie so viel Karma, das sie in den vielen Leben gesammelt haben, begleichen können, deshalb werden diese Menschen vernichtet. Wie werden sie vernichtet? Durch kleine Jie-Katastrophen bei der Menschheit werden die Menschen vernichtet. Die Kriege sind am praktischsten, die Geschichte ist nun einmal so. " ( Zhuan FalunⅡ)


Li Hongzhi meinte, es wird Karma entstehen, wenn man etwas Schlechtes getan hat. Wenn das Karma von einem Mann groß ist, wird er krank sein oder auf Schwierigkeiten stoßen. Wenn das Karma von einem Gebiet groß ist, werden Erdbeben, Fluten oder Seuchen ausbrechen. Der Grund, warum Naturkatastrophen und menschliches Unheil in China auftauchen, ist auf das Verbot der Falun Gongs von der chinesischen Regierung zurückzuführen.

„Durch das Karma, das durch die schlechten Taten eines Menschen in der Vergangenheit erzeugt wurde, werden Krankheiten oder Schwierigkeiten verursacht. " ( Zhuan Falun )

„Was ist dann zu tun, wenn Menschen im großen Umfang Karma haben? Dann werden Erdbeben, Feuer-Katastrophen, Wasser-Katastrophen, und sogar Seuchen und Kriege vorkommen." (Fa-Erklärung auf der europäischen Fa-Konferenz )

„Ich sage euch, alle sich in China ereignenden Naturkatastrophen und von Menschen verursachtes Unheil sind bereits eine Warnung für alle dortigen Wesen, die sich an Dafa versündigt haben." ( Dafa ist unzerstörbar )

Im Jahr 2003 brach in China SARS aus. Li Hongzhi behauptete, daß SARS die Strafe vom Himmel für die bösen Personen und Taten ist, und dass SARS der himmlische Vorwurf gegen die Tat der Verfolgung der Dafa-Anhänger ist. Er erklärte die armen SARS-Kranken als nutzlos für die bösen Teufeln.

„Habt ihr diese Seuche letztlich in China gesehen? Ist das nicht so, dass eine große Epidemie ausgebrochen ist? Mit menschlichen Worten gesagt heißt es, der Himmel bestraft die Menschen...... Das ist die erste Reinigung. Der Himmel bestraft das Böse." ( Fa-Erklärung und Fa-Erläuterung auf der Fa-Konferenz im Großraum New York am 20. April 2003 )

„Ihr wisst über SARS in China Bescheid. Damals haben es die alten Mächte so arrangiert, dass in China 8 Millionen Menschen aussortiert werden sollen." ( Fa-Erklärung auf der Fa-Konferenz in Vancouver, Kanada am 18. Mai 2003)

„Dass die SARS-Krankheit in Beijing auftaucht und sogar in Zhongnanhai eindringen kann, sodass einige Mitglieder des ständigen Ausschusses des Politbüros umgekippt sind, ich sage euch, dabei geht es nicht nur um die einfache Frage einer Infektionskrankheit, wie es die Menschen auf der Welt glauben. Dort wurde das Böse am stärksten abgeschottet. Weil jenes Böse schon bis zu jenem Maß vernichtet ist, kann es seine Höhle nicht mehr schützen, so sind die Gottheiten erst in das Zentrum des Bösen eingedrungen." ( Fa-Erklärung auf der Fa-Konferenz in der Mitte der USA )

  
 Ähnliche Artikel
 
 
de@kaiwind.com  Über uns
Copyright © kaiwind