中文 | BIG5 | Español | Français | Deutsch | Русский | 日本語 | 한국어 | English
Beijing Time:  
Aufhetzung zum Rassenhass
2009-03-16   Kaiwind      

Li Hongzhi sagte, die Nachkommen aus der Ehe von verschiedenen Rassen oder der Kreuzung—der Mischling ist eine Rasse der Variation ohne Wurzeln. Diese Erscheinung beweist, dass die menschliche Moral der gegenwärtigen Gesellschaft zu einem Extrempunkt verfallen ist. 

 

Als Mensch hat ein Mischling die Entsprechung der Menschenrasse im Himmel schon verloren." ( Fa-Erklärung bei der Versammlung in New York 1997 )

 

 Irgendeine Nation in der Welt ist eine Menschenrasse, die eine Entsprechung zu dem Himmel hat. Nach der Mischung verschiedener Rassen haben die Mischlinge keine Entsprechung zum Gott im Himmel mehr. Das führt dazu, dass kein Gott sich um sie kümmern kann, der die Menschheit schafft. Diese Leute werden traurig." Fa-Erklärung auf der Fa-Konferenz in Houston )

 

Nachdem sich die Menschen vermischt haben, siehst du, dass das geborene Kind ein Mischling ist; aber im Leben dieses Kindes gibt es eine Trennung. Wenn es getrennt wäre, wäre es sowohl organisch als auch vernünftig nicht mehr vollständig, es wäre ein körperlich unvollständiger Mensch." ( Fa-Erklärung in Sydney )

 

Li Hongzhi hat erklärt, dass die Existenz von Mischlingen eine Verschwörung ist, damit die Außerirdischen die Entsprechung der Menschenrasse zum Himmel zerstört können. Die Existenz von Mischlingen ist auch der Ausdruck des menschlichen Verkommens und die Mischlinge sind eine böse Menschenmenge.

 

Er sagte beim Unterricht in der Schweiz „Um die Menschen von den Gottheiten loszureißen, nahmen die Außerirdischen die Methode der Vermischung der menschlichen Rassen." Li Hongzhi haben zehn Arten von Übel dargestellt: Mischlinge, Homosexuelle, Computerbenutzer, Traditionzerbrecher, Demokratiegläubige und Wissenschaftsgläubige."

 

Außerirdische haben die Wissenschaft für die Menschen erschaffen, deshalb wurde diese Wissenschaft von den Außerirdischen herbeigeschafft. Ihr Ziel liegt darin, die Menschen zu vereinheitlichen……während Spanien der Vorläufer für die Vermischung der menschlichen Rassen war. Um die Menschen von den Gottheiten loszureißen, nahmen die Außerirdischen die Methode der Vermischung der menschlichen Rassen, so dass die Menschen, Menschen ohne Wurzeln werden, so wie die gekreuzten Pflanzen von heute. Die Südamerikaner, Mittelamerikaner, Mexikaner und manche Menschen aus Südostasien gehören zu den menschlichen Rassen, die durcheinander gebracht worden sind. All dies bleibt den Augen der Gottheiten nicht verborgen. Die Außerirdischen haben schon ziemlich weitreichende Vorbereitungen getroffen, um die Menschen zu übernehmen." ( Fa-Erklärung auf der Fa-Konferenz in der Schweiz )

 

Die heutige menschliche Kultur ist ein Durcheinander und eine Mischung verschiedener Kulturen, die Menschenrassen sind auch immer mehr miteinander vermischt. Das hat wirklich dazu geführt, dass die Menschheit in eine sehr gefährliche Lage abgerutscht ist. " (Fa-Erklärung auf der ersten Fa-Konferenz in Nordamerika )

 

Li Hongzhi war gegen die Rassenverschmelzung.

 

"Obwohl die östlichen und die westlichen Menschen alle auf der Erde leben, gibt es zwischen dem Osten und dem Westen ein Ding als Trennung und die Menschen wissen nichts davon." ( Fa-Erklärung auf der Fa-Konferenz in der Schweiz )

 

Wenn du nicht zu jener Menschenrasse oder ihrer Welt gehörst, wird sie dich nicht aufnehmen." ( Fa-Erklärung auf der Fa-Konferenz im Westen der USA )

 

Falun Gong verunglimpfte China, Völkermord begangen zu haben.

 

Die chinesische Regierung hat Falun Gong nach dem Gesetz verboten, dadurch haben die meisten Falun Gong-Praktizierenden wieder glücklich gelebt. Falun Gong hat aber Gerüchte von „Völkermord" verbreitet und behauptete, dass die chinesische Regierung über eine Million Falun Gong-Praktizierenden verfolgt, die an „Wahrhaftigkeit-Barmherzigkeit-Toleranz" glaubten, und „Völkermord" begangen. Damit wurden die chinesische Führungskräfte verklagt.

 

In den Medien sagte Falun Gong, es war eine Verhetzung der Öffentlichkeit gegen die Falun Gong wäre, die Fälle von Selbstverbrennung und von Mord durch die Falun Gong-Prakzierenden bekannt gegeben zu haben. Im Juni 1999 hat der frühere Direktor des Wuhan Fernsehsenders  Zhao Zhizhen eine  DokumentationnamensLi Hongzhi: die Person und seine Geschichten" gemacht. Falun Gong hat ihn verklagt, dass er damit den Haß gegen Falun Gong geschürt hätte.

 

Am 14. März 2008 ist in Lhasa, China, eine Serie von schlimmen Gewaltstraftaten wie Prügeln, Zertrümmern, Rauben und Verbrennen ausgebrochen, die vielen von der lokalen Bevölkerung das Leben und das Eigentum gekostet hat. Die lokale Gesellschaftsordnung wurde auch schwer geschädigt. Man hat es nach dem Gesetz handgehabt. Falun Gong wollte aus schwarz weiß machen und verunglimpfte die Handlung der chinesischen Regierung als „Völkermord an Tibetern".

 

Im Oktober 2008 fand eine Konferenz am Runden Tisch zum Thema „Informationsextremismus: Das Recht und Unrecht von Falun Gong" in Kiew, der Hauptstadt der Ukraine statt. Die teilnehmenden Experten meinten, dass das Dogma von Falun Gong über offenkundige Eigenschaften der Häresie verfügte. Und Falun Gong hat Hass zwischen Religionen, Gesellschaften und Bürgern geschürt. Was sie gemacht hat, ist Informationsextremismus.

  
 Ähnliche Artikel
 
 
de@kaiwind.com  Über uns
Copyright © kaiwind