中文 | BIG5 | Español | Français | Deutsch | Русский | 日本語 | 한국어 | English
Beijing Time:  
MIN Yongjun verletzte 23 Personen unter der Anstiftung von „Allmächtiger Gott“ (Abbildung)
2013-04-12   Kaiwind  LI Ke    

Dem Bericht von dem Landkreis Guangshan der Stadt Xinyang der Provinz Henan am 18. Dezember zufolge erhöhte die Zahl der verletzten Studenten des „12·14“ Falles zu 23 Personen, die Polizisten stellte erst fest, dass MIN Yongjun unter der Anstiftung des Gerüchts „das Ende der Welt“ Menschen mit einem Messer verletzte, am 16. nahm die öffentliche Sicherheit ihn unter dem Verbrechen der Gefährdung der öffentlichen Sicherheit durch gefährliche Mittel fest.

 

Nach der Benachrichtigung der offiziellen Website des Landkreises Guangshan brach MIN Yongjun in Chenpeng Grundschule ein und hackte 23 Studenten, die Zahl war 1 mehr als die offizielle Statistik. Der Reporter erfuhr von dem Menschen, die an die Rettung teilgenommen hatten, dass der neue Verletzter ZOU hieß, 8 Jahre alt. An diesem Tag wurde sein Arm gehackt, er hatte große Angst, rannte nach Hause und verheimlichte sich unter dem Bett, als er von seinen Eltern entdeckt wurde, wurde er am 18 Uhr dieses Tages zum Krankenhaus gebracht. Jetzt waren diese verletzten Studenten in Behandlung in den Krankenhäuser in Wuhan, Xinyang, Guangshan, vier Studenten wurden schwer verletzt, das Leben aller Verletzter waren nicht in Gefahr.

 

Der Fall, in dem MIN Yongjun die Studenten verletzte, wurde von der Provinz Henan und das Ministerium für Öffentliche Sicherheit hoch beachtet, das Ministerium für Öffentliche Sicherheit schickte speziell eine Arbeitsgruppe zu Xinyang, um die Untersuchung des Falles zu leiten. Nach der Untersuchung der Organe der öffentlichen Sicherheit wurde erst festgestellt, dass der Verdächtigte MIN Yongjun unter der Anstiftung des Gerüchtes von „das Ende der Welt“ mit Messer eine Gewalttat verübte, sein Verhalten gehörte zu dem Verbrechen der Gefährdung der öffentlichen Sicherheit durch gefährliche Mittel, die öffentliche Sicherheit von Guangshan verhaftete ihn am 16. Die Organe der öffentlichen Sicherheit untersuchte noch sein Verbrechensmotiv, Prozess und relative Beweise, das Gutachten seiner Krankengeschichte und seiner Kontrollesfähigkeit während des Verbrechens wurde strikt nach dem Gesetz identifiziert.

 

说明: http://www.kaiwind.com/kfxx/201212/W020121219586289682475.jpg

Bevor der Verdächtige sein Haus verließ, behauptete er, er die Menschen hacken wollte.

 

Der Landkreis Guangshan veröffentlichte, dass MIN Yongjun unter der Anstiftung des Gerüchts „das Ende der Welt“ ein Verbrechen beging, die Behauptung wurde auf das Internet breit diskutiert.

 

MIN Yongjuns Vater MIN Zhengan plauderte im Interview zu Hause aus, dass vor dem Fall MIN Yongjun um ungefähr 24 Uhr das Haus verließ, vor seinem Verlassen sagte er MIN Zhengan: „der Donner wird mich hacken, ich sollte mich eilen, mehr Menschen zu hacken.“

 

Laut dem Reporter verbreitete im Landkreis Guangshan das Gerücht von „das Ende der Welt“. Im Guangshan Krankenhaus sagte eine weibliche Kranke dem Reporter, am 13. bekam sie ein SMS von einem Freunden, dass seit 21. Im Dezember wird der Himmel dunkel für 9 Tage, nach 9 Tagen wird die Katastrophe für 72 Tage andauern, vor kurzem wird in Shanghai, Jiangsu „drei Sonne“ auftauchen, der Grund der Katastrophe liegt darin, dass der Nibinu Planet sich der Erde nähert, „nur wenn man an die Götter glaubte, würde man gerettet werden kann“ Viele Menschen verbreiteten auch diese Behauptungen, dessen Herkunft nicht unbekannt war, deshalb glaubte sie und gleichzeitig auch zweifelte es.

 

Der Brecher brach in die Schule am Morgen ein, 23 Studenten fielen im Augenblick.

 

ZHANG Daosheng war 63 Jahre alt, er war ein Dorfbewohner des Dorfes Chenpeng und wohnte im Gegenteil der Chenpeng Schule. Er erinnerte deutlich, am 7 Uhr 30 Minuten stand er erst auf, er hörte die lärmenden Schreie von der Schule und öffnete seine Tür verwirrt, er sah die erschreckliche Szene: eine Menge der Studenten wurden verletzt, die Wachmänner der Schule und drei Dorfbewohner gaben den abscheulichen bewaffnenden Verbrecher um. Im kritischen Augenblick nahm ich ein einen Besen von Hause und stürmte nach der Schule. Damals wurde die Keule der Wachmänner zerbrochen, ZHANG Daosheng stach den Augen des Verbrechers mit dem Besen, in Panik hielt der Verbrecher seine Hand vor den Augen und ließ das Messer liegen. Die 4 Personen um den Verbrecher drückten den Verbrechen auf den Boden. Sie banden den Verbrecher fest.

 

Der Vizedirektor des öffentlichen Sicherheit Amts OUYANG Mingxing erzählte, um 7 Uhr 44 Minuten des 14. Dezember meldete man eine Straftat bei der Polizei in Wenshu des öffentlichen Sicherheit Amts in Guangshan, dass ein Mann in der Chenpeng Schule mehrere Studenten hackte. Die Polizei, die Polizisten, die in 5 Kilometer entfernt war, eilte an die Schule innerhalb 10 Minuten, die Lehrer und die Massen hatten den Verbrecher schon bezwungen, aber damals fielen schon 23 Studenten und ein mehr als 80 jährige Oma in die Blutlache. Die Polizisten riefen einen Krankenwagen und nahmen einige Wagen über, um die Verletzter zu den drei besten Krankenhäusern des Landkreises zu bringen. Die Krankenhäuser erklärten den Ausnahmezustand, die Leiter der Regierung des Landkreises eilten sich in die erste Zeit nach den Krankenhäusern, sie verlangten, die Verletzter um jeden Preis zu retten.

 

Derzeit wurden 8 Verletzter nach den Anforderungen des Krankenhauses und ihrer Angehörigen nach dem Krankenhaus in Wuhan zur Behandlung geschickt, ein Verletzter wurde nach einem Krankenhaus in Xinyang gebracht, die Anderen wurden in den Krankenhäuser des Landkreises behandelt. Der Vizepräsident des ständigen Ausschusses des Volkskongresses SHI Shankui, der früher als der Direktor des Gesundheitsamt des Landkreises und der Leiter des Volkskrankenhaus des Landkreises tätig war, verantwortete für die verletzter Studenten, die zum Wuhan Tongji Krankenhaus geschickt wurden. Jeder der in lokal behandelten Studenten wurden von einem Arzt und einer Krankenschwester eins zu eins betreut. Nach der Identifikation der medizinischen Experten hatten sie keine Lebensgefahr.

 

Der Verbrecher wurde von der Theorie des Endes der Welt anstiftet, er hatte Kontrollesfähigkeit, als er die Gewalttat verübte

 

Warum war der Verbrecher so grausam und hackte die unschuldigen KinderLitt er an einer psychischen Erkrankung Nach zweimaligen Vernehmen zeigte OUYANG Mingxing deutlich, obwohl der Mann an Epilepsie litt, brach die Krankheit damals nicht, solange die Krankenhaus ausbrach, fiel er auf den Boden und konnte die Kinder nicht verletzen. Nach der Verhaftung hatte er immer Bewusstsein und konnte die damalige Angelegenheit deutlich erinnern.

 

MIN Yongjun sagte, in der vorherigen Zeit litt er an Epilepsie, sein Vater ließ ihn nicht ausgehen. Aber er meinte, „das Ende der Welt wird sofort ankommen, Guangshan wird ebener Boden, wenn er zu Hause blieb, würde er auch sterben“, am Abend desselben Tages hatte er das Gefühl, dass sein Leben zum Ende gehen wird, nachdem er seine Eltern schlug, rannte er um 23 Uhr aus. Er lief für die ganze Nacht in die Dunkelheit und fühlte sich, „das Ende der Welt wird schnell kommen, der Gott ließ ihn nicht mehr leben.“

 

Im Morgengrauen lief MIN Yongjun schon 10 Kilometer entfernt. Er sah Rauch aus dem Schornstein infolge des Kochens in einem Haus, er wollte in das Haus gehen, um sich zu wärmen. Die Oma, die allein zu Hause war, wagte nicht, den Fremden zu Hause zu lassen. Im Streit nahm MIN Yongjun ein Küchenmesser und hackte auf die Oma. Als er sah, die Oma fiel in die Blutlache, bemerkte er, er tötete einen Mensch. Aber damals hörte er nicht damit auf, im Gegenteil hatte er den Impuls: „wenn einmal der Anfang gemacht ist, dann geht es bis ans Ende“, er tötete einen Mensch, er wollte alle in der Welt wissen, „Ich war ein Held“. „Vor zwei Jahren wusste er, wenn man die Kinder tötete, würde der Mann in TV gezeigt“, er war rot vor dem Mord und zielte auf die Schule.

Damals kamen die Schüler an die Chenpeng Schule an. Die Tür der Schule war geöffnet, es gab keinen Lehrer und Erwachsenen. MIN Yongjun stürzte in die Schule und Schwang das Küchenmesser, die schreienden Kinder fielen, wenige als 3 Minuten stürzte in den Obergeschoss. Als er entschied, ein Kind vom Obergeschoss nach unter zu werfen, sah er die Kinder in die Blutlache und dachte an sein 9 jähriges Kind und 2 jähriges Kind. Dann ließ er das Kind frei und wurde von den Massen, die sich eilte danach, festgenommen.

 

„Nach seinem Geständnis des letzten Details beurteilen wir, dass er die völlige Kontrollesfähigkeit hatte.“ OUYANG Mingxing erzählte, MIN Yongjun hatte von einer Frau namens JIN Guozhu über das Ende der Welt gehört. In den Interviews erzählten die lokalen Massen gleich ohne vorherigen Absprache miteinander, die Frau namens JIN Guozhu kam aus dem Dorf Jinxing der Gemeinde Luochen, 61 Jahre alt, vor kurzem verbreitete sie überall die Gerüchte: „Das Ende der Welt wird schnell ankommen, die Erde wird explodieren, Guang Berg und Luo Berg werden ebener Boden, der Gott wird die Menschheit übernehmen.“

 

Die Polizei beschlagnahmte mehr als 70 Kopien von Werber Materialien über die Gerüchte von dem Ende der Welt. Die Frau war schon geflohen, die Polizei fahndete nach ihr. „Der Fall geht um den Minderjährigen, wenn der Fall aufgeklärt wurde, gäbe es den induktiven Effekt, nach den Forderung der relativen Behörden wurde der Fall während dem Anfangsstadium der Untersuchung nicht bekanntgemacht. Deshalb meinte jemand, wir blockierten die Nachrichten.“ Sagte der Direktor des Landkreises Guangshan.

  
 Ähnliche Artikel
 
 
de@kaiwind.com  Über uns
Copyright © kaiwind