中文 | BIG5 | Español | Français | Deutsch | Русский | 日本語 | 한국어 | English
Beijing Time:  
Wie sieht Falun Gong die Menschheit
2009-03-31   Kaiwind      

Li Hongzhi setzt die Menschen herab und nennt sie „ Abfall".

„Die Erde ist eine Müllhalde des Kosmos. Die schlechten Menschen im Kosmos fallen herunter, sie fallen zum Mittelpunkt des Kosmos - zur Erde." ( Zhuan FalunⅡ)

„In den Augen der Lebewesen auf sehr hohen Ebenen sind die Menschen dem Müll gleich." ( Fa-Erklärung auf der ersten Fa-Konferenz in Nordamerika )

„Der ganze Kosmos wird erneuert. Bei den Menschen ist also diese Umgebung dann nicht mehr nötig, wenn die Kultivierung zu Ende gegangen ist. Dann sind die Übriggebliebenen der Abschaum der Menschheit, die noch verdorbener und noch schlechter sind. Wenn die Menschen verdorben sind, werden sie aussortiert." ( Fa-Erklärung auf der Fa-Konferenz in Changchun )

Li Hongzhi verzerrt die Menschheit und betrachtet die Menschen als absurde und monströse Lebenwesen, die die Wade zum Denken benutzen. Es gibt Menschen im Sandkorn. Die Völker der ganzen Welt wurden schon einmal in China wiedergeboren.

„Die noch größeren Gottheiten brauchen nur einmal daran zu denken, schon bist du erschaffen. Alle Gegenstände haben Leben; nachdem deine äußere Gestalt erschaffen worden war, wurden deine inneren Organe erschaffen Die Menschen finden den menschlichen Körper sehr kompliziert, aber für die Gottheiten mit großer Weisheit und großer Erleuchtung ist das eine winzige Kleinigkeit. Sobald der Buddha daran denkt, werden deine inneren Organe im äußerst Mikroskopischen schon mit Substanzen erschaffen, und das sehr schnell." ( Fa-Erklärung auf der Fa-Konferenz in San Francisco )

„Der menschliche Körper ist ein kleiner Kosmos, es kann sein, dass sehr viele Lebewesen eines Praktizierenden ihre Plätze wechseln. Wenn der Urgeist seinen Platz wechselt und zum Bauch wandert, dann ist tatsächlich zu spüren, dass der Bauch denkt; wenn der Urgeist zur Wade oder zur Ferse wandert, dann ist zu spüren, dass die Wade oder die Ferse denkt. " ( Zhuan Falun )

„Das heißt, die Menschen im Sandkorn sehen genauso wie wir Menschen aus. Da gibt es Schwarze, Weiße und Gelbe. Außerdem werdet ihr in Zukunft erstaunt sehen, dass sich ihre Aufmachung nicht viel von der unserer Menschen im Altertum unterscheidet. " ( Fa-Erklärung auf der Fa-Konferenz in den USA )

„Die Völker der ganzen Welt wurden schon einmal in China wiedergeboren. Dies schließt die Menschen aller Länder ein. Außer vielen Lebewesen von den hohen Weltkreisen, die in letzter Zeit nach dem Beginn der Fa-Verbreitung auf die Welt gekommen sind, wurden die Völker aller Länder in der Geschichte in China wiedergeboren. Egal zu welchem Land du auch gehörst, zuerst warst du auf der Erde ein Chinese, denn eure erste Wiedergeburt war eben dort......So sind zum Beispiel die jetzigen Amerikaner Menschen der großen Ming-Dynastie. England ist die große Tang-Dynastie, Frankreich die große Qing-Dynastie, Italien die Yuan-Dynastie, und Australien die Xia-Dynastie, Rußland ist die Zhou-Dynastie, und Schweden die nördliche Song-Dynastie, Taiwan die südliche Song-Dynastie, Japan ist die Sui-Dynastie. Als damals die Menschen einer jeden Dynastie China verließen und in anderen Gebieten wiedergeboren wurden, gab es noch nicht die heutigen Länder, sie waren noch nicht bewirtschaftet." ( Fa-Erklärung auf einer Rundreise in Nordamerika )

Li Hongzhi droht den Menschen damit, dass die Erde zerstören wird.

„Besonders heute rutschen die moralischen Anschauungen in der menschlichen Gesellschaft sehr rasch ab......Du wirst sehen, dass die heutige Menschheit wirklich voller übler Taten ist." ( Fa-Erklärung auf der Fa-Konferenz in Sydney )


„Wenn die Menschen weiter abrutschen, steht ihnen die Vernichtung bevor, die vollständige Vernichtung, das heißt: Vollständige Vernichtung von Körper und Geist. Sehr furchtbar!" ( Fa-Erklärung auf der Fa-Konferenz in Sydney )


„Wisst ihr? In den mikroskopischen Bereichen ist die Entwicklung der Wissenschaft noch furchtbarer. Falls diese explosionsartige Kettenreaktion weitergeht, braucht man gar nicht lange Zeit und die ganze Erde wird sich zerteilt haben."  ( Fa-Erklärung auf der Konferenz in Atlanta )

Während solcher Drohungen ernannte sich Li Hongzhi zum „Erlöser" und behauptete, dass man durch die Kulitivierung von Falun Dafa von der Erde fliehen, ins Himmelsreich eingehen und die Vollendung erreichen kann. Um mehr Leute anzuziehen, sagte er absichtlich, dass die Kultivierenden „außergewöhnliche" Menschen und Gottheiten sind.

Li Hongzhi sagte, dass die Falungong-Kultivierenden anormale Fähigkeit haben, z.B sie bräuchten im Krankheitsfall keine Medikamente zu nehmen. Die alten Frauen hätten wieder eine Menstruation. Sie könnten mit den Himmelsaugen anderen Räume sehen. Sie können von einem Auto angefahren werden, ohne dabei verletzt zu werden. Wenn sie von einer Giftschlange gebissen würden, wären sie nach 3 Tagen wieder gesund. Ihre Körper könnten noch meditieren, nachdem ihre Köpfe schon abgegangen sind. Sie könnten im flüssigen Stahl nicht verglühen. Auf ihren Stirnen würde eine Art Fernsehen eingestellt werden. Wenn einer die höhste Kulitvierungsebene erreicht, „kann er alles haben, was er sich wünscht, sobald er die Hände ausstreckt; wünscht er etwas, bekommt er etwas, und er kann alles machen, was er machen will, in seiner Welt gibt es alles." ( Zhuan Falun ) , sie können sogar die Haut der Menschen abnehmen, und im Tageslicht frei schweben, um „die Vollendung" zu erreichen.

„Wenn du aber wirklich zur Vollendung gekommen bist, hast du dich schon zu einer sehr großen Gottheit oder zu einem sehr großen Buddha kultiviert. Es ist auch ganz einfach für dich, den Erdball in die Hand zu nehmen." ( Fa-Erklärung auf der Konferenz in Europa )

Solche Irrlehren führen dazu, dass die Falungong-Praktizierenden die Menschheit verachten, das Leben verunglimpfen und alles auf der Erde nicht schätzen zu wissen. Sie wollen nur über die Schmerzen hinwegkommen, und die Mülldeponie des Kosmos fliehen. Dafür greifen manche sogar zu extremen Mitteln gegen die Gesellschaft.

  
 Ähnliche Artikel
 
 
de@kaiwind.com  Über uns
Copyright © kaiwind