Startseite / Bilder

Neues Beleuchtungssystem in der Verbotenen Stadt eingesetzt

2018-05-24

 

  In einem Palastgebäude der Verbotenen Stadt ist ein neues Beleuchtungssystem zum Einsatz gekommen. Im Palast Chuxiu-Gong sind neue Lampen installiert worden, damit der Innenraum für Besucher deutlich zu erkennen ist.

  Die neue Beleuchtung erzeugt nur wenig Infrarot- und Ultraviolettstrahlen und richtet bei den Kulturgegenständen daher kaum Schaden an. Zudem geht von ihm keine Brandgefahr aus. Der Lampenschirm besteht aus wärmeableitendem Material und verursacht keine versteckten Probleme aufgrund der Hitze.

  Laut dem Direktor des Palastmuseums würden die anderen Paläste auch mit solchen Beleuchtungssystem ausgestattet werden, um das Besuchererlebnis zu verbessern.

  Der Palast Chuxiu-Gong war während der Ming-Dynastie (1368-1644) und Qing-Dynastie (1644-1911) der Palast der kaiserlichen Gemahlinnen. Bemerkenswert unter der Bewohnerinnen war die Kaiserinwitwe Cixi, die zur einflussreichsten Persönlichkeit der späten Qing-Dynastie wurde. Die heutige Inneneinrichtung des Palastes sieht heute noch genauso aus wie zu ihrem 50. Geburtstag im Jahre 1884.

 

  Neues Beleuchtungssystem in der Verbotenen Stadt eingesetzt

 

  Neues Beleuchtungssystem in der Verbotenen Stadt eingesetzt

 

  Neues Beleuchtungssystem in der Verbotenen Stadt eingesetzt

 

  Neues Beleuchtungssystem in der Verbotenen Stadt eingesetzt

 

  Neues Beleuchtungssystem in der Verbotenen Stadt eingesetzt

 

  Neues Beleuchtungssystem in der Verbotenen Stadt eingesetzt

 

  Neues Beleuchtungssystem in der Verbotenen Stadt eingesetzt

 

  Neues Beleuchtungssystem in der Verbotenen Stadt eingesetzt

 

  Neues Beleuchtungssystem in der Verbotenen Stadt eingesetzt

 

  Neues Beleuchtungssystem in der Verbotenen Stadt eingesetzt

 

  Neues Beleuchtungssystem in der Verbotenen Stadt eingesetzt

分享到: